Wind, Flaute oder Sturm

Am 2. Juli in Berlin: Demontration gegen Kriegshetze

[Update 4.7.2022] Einige Eindrücke von der Demo, und zwei Beiträge am offenen Mikrofon von Si Copas und einer Arbeiterin von der Charite

Das offene Mikrophon ,,,

Am 2. Juli in Berlin für100 Milliarden für eine demokratische Zeitenwende

Diese Demonstration ist wichtig, um öffentlich in der Hauptstadt gegen die 100-Milliarden-Euro-Kriegskredite Flagge zu zeigen. Die Auftaktkundgebung beginnt um 14 Uhr auf dem Bebelplatz neben der Staatsoper Unter den Linden, wo auch die Abschlusskundgebung mit kulturellem Ausklang (bis 19 Uhr) stattfindet.

Als Redner sind unter anderem Rolf Becker, italienische Gewerkschafter von SI Cobas, Vertreter der Ärzte gegen Atomkrieg, der Linkspartei und der DKP vorgesehen, Grußworte, unter anderem von kämpfenden Krankenhausbeschäftigten, aber auch von Leuten aus SPD und Grünen, die gegen die Kriegskredite eintreten, soll es auch geben. Das Internationalistische Bündnis wird mit einem kämpferischen Block vertreten sein. (Am Vormittag des 2. Juli, von 10 Uhr bis 12.30 Uhr, lädt das Internationalistische Bündnis zu einem Treffen für die Front gegen Weltkrieg und Faschismus in Berlin ein.)

Gegen Waffenexporte und Kriegshetze

ein besonders gut durchschaubares Beispiel der Kriegshetze: Es geht davon aus, dass es „die Ukrainer“ gibt, und Russland und seine Menschen werden dämonisiert.

am 2. Juli in Berlin gegen Kriegshetze,
und für 100 Milliarden für eine demokratische Zeitenwende

https://www.linksdiagonal.de/2022/06/26/demo-2-7-2022-100-milliarden-fuer-eine-demokratische-zeitenwende/

Powered by Zingiri, PHPlist