Schluss mit Anti-BDS in Bergisch Gladbach

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schluss mit Anti-BDS in Bergisch Gladbach

Zechenschließungen: Letztes Wort noch nicht gesprochen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zechenschließungen: Letztes Wort noch nicht gesprochen

7.3.2019 in Steele: Mut machen, Steele bleibt bunt

„Am Donnerstag, 7.3.2019 ab 17.30 Uhr ist es wieder so weit: Auf dem Kaiser Otto Platz in Essen-Steele singt und trommelt das Bürgerbündnis „Mut machen – Steele bleibt bunt“.

Das Bündnis setzt Zeichen gegen die wöchentlichen Auftritte der selbsternannten Steeler Jungs, die jeden Donnerstag in geschlossener Formation durch den Stadtteil marschieren. Die Leute sollen langsam an den Anblick dieser selbst ernannten Bürgerwehr gewöhnt werden, die den Anspruch erhebt, die Bürgerinnen und Bürger Steeles vor welchen Gefahren auch immer zu schützen.

Wir sagen: wir wollen nicht von Hooligans beschützt werden, eher vor ihnen geschützt. Der Schutz der Bürgerinnen und Bürger ist Sache der Polizei und nicht die selbst ernannter Ordnungshüter. Wir wehren uns dagegen, dass ihr Auftreten zum Normalfall in unserem Stadtteil wird.

Deshalb wird am 7.3.2019 wieder auf dem Kaiser Otto Platz getrommelt und gesungen. Redner ist der SPD Landtagsabgeordnete Frank Müller.

Ab 19 Uhr liest dann der Autor und Polizeibeamte Mike Steinhausen aus seinem Roman „Ruhrpiraten“.

Der Roman spielt im Jahre 1942 in Steele / Kray und handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die nach ihren Vorstellungen leben wollen und nicht nach dem Drill von HJ und BdM.

In Anlehnung an die Edelweißpiraten in Köln nennen sie sich Ruhrpiraten. Der Roman schildert einfühlsam die Sehnsucht der Jugendlichen nach einem selbstbestimmten Leben und eindringlich die erbarmungslose Grausamkeit der Nazi-Diktatur, mit der diese Jugendlichen verfolgt werden.

Der Autor Mike Steinhausen ist in Essen als Polizeibeamter tätig. Er hat in der Polizeiwache Steele Dienst getan und kennt den Kiez.

19 Uhr, Kulturzentrum Grend, Westfalenstr. 311, 45276 Essen. Der Eintritt ist frei.“

Das anhängende Bild zeigt Mitglieder des Bündnisses mit selbst hergestellten Schildern.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 7.3.2019 in Steele: Mut machen, Steele bleibt bunt

28.2.2018: Prozess wegen Platzverweis an der Ausländerbehörde!

Quelle: Handzettel von www.auf-gelsenkirchen.de/

Kommt zum Prozess wegen dem damaligen Platzverweis an der Ausländerbehörde!

Treffpunkt: Am Donnerstag 28.2.2019 ab 8.45 Uhr beginnt die Solidaritätskundgebung mit offenem Mikofon.

Prozessbeginn ist 9.45 Uhr.

Wo: Verwaltungsgericht GE, Bahnhofsvorplatz 3.

Hintergrund: Es geht um demokratische Rechte von Stadtverordneten und um das Überschreiten polizeilicher Befugnisse. 2016 hatte sich Monika Gärtner-Engel vor Ort ein Bild gemacht über die damals unwürdige Situation am Ausländeramt und dies öffentlich kritisiert. Die Polizei hatte ihr einen Platzverweis erteilt. AUF sieht in diesem Vorgehen eine demokratische Einschränkung und Polizeiwillkür und hat Klage erhoben. www.auf-gelsenkirchen.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 28.2.2018: Prozess wegen Platzverweis an der Ausländerbehörde!

EU-Abgeordnete Gabriele Zimmer – Gespräch über Europa

Gestern war Parteitag der LINKEN zur Europawahl am 26. Mai und die langjährige EU-Abgeordnete Gabriele Zimmer wurde von einer Reporterin interviewt. Gabi Zimmer wird nicht erneut zu den Wahlen antreten und Jüngere sind an ihre Stelle getreten.

Zeit für einen Rückblick:

Gabriele Zimmer am 2.4.2009 in Essen

Am 2.4.2009 war Gabriele Zimmer in Essen. Es sollte der Wahlkampfauftritt der Essener LINKEN für die Europawahl am 7. Juni 2009 werden. Doch nur wenige Menschen kamen, die alle an drei zusammen gestellten runden Tischen Platz fanden.
Gabi Zimmer setzte sich hinzu, und statt einer Wahlkampfrede vor großem Publikum im Saal der Zeche Carl gab es ein Gespräch in kleinem Kreis. Es wurde aufgezeichnet und einst auf www.dielinke-essen.de dokumentiert.

Hier die Neuauflage:


Wie ist das bei den anderen Parteien?

Für eine gemeinsame Strategie zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung

Vorstellungen und Visionen über Europa

Habt ihr den Lissaboner-Vertrag gelesen?

Wie geht es weiter nach dem gescheiterten Verfassungsvertragsentwurf?

Über die Rolle der Gewerkschaften

Kleine Erfolge / Dinge nicht schwarz weiß sehen

Irland / Referendum

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für EU-Abgeordnete Gabriele Zimmer – Gespräch über Europa

6. März: Politisches Nachtgebet, Billebrinkhöhe

6.3.2019, 19 Uhr, Billebrinkhöhe 72, 45136 Essen
http://www.bille-forum.de/index.php/so-finden-sie-zu-uns

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 6. März: Politisches Nachtgebet, Billebrinkhöhe

Umwelttisch unterstützt Schülerprotest / Leserbrief: Wer die Welt verändern will, braucht Durchblick

Liebe WAZ und NRZ Lokalredaktion,

ich freue mich nach so vielen ablehnenden Beiträgen auch einmal etwas Unterstützendes zu den Schülerprotesten zu lesen. Auch ich unterstütze die Schülerproteste. Deshalb mein Leserbrief, den Sie gerne abdrucken dürfen:
Leserbrief zu WAZ/NRZ-Essen 14.2.2019 Umwelttisch unterstützt Schülerprotest

=== Wer die Welt verändern will, braucht Durchblick ===

Es ist gut, dass der Umwelttisch die Schülerproteste unterstützt. Und ich unterstütze ebenfalls den Appell den Schülern die Teilnahme nicht als Fehlstunden anzurechnen. „Wer die Zustände auf unserem Planeten verbessern will, sollte umso aufmerksamer dem Fachunterricht folgen, um heute oder zukünftig qualifizierte Verbesserungsvorschläge und Innovationen anregen zu können, die unsere Lebensverhältnisse konkret betreffen.“ sagte neulich FDP-Politiker Ralf Witzel zu den Protesten. (11.2. WAZ/NRZ-Essen). Auch ich finde: „Wer die Welt verändern will, braucht Durchblick“ Ob die Lehrpläne an den Schulen das aber auch hergeben? Deshalb appelliere ich an die Jugendlichen: Nutzt die Schulzeit, um für eure Zukunft zu lernen und auf die Straße zu gehen. Diese Proteste sind ein Lernort der Demokratie. Es ist genau richtig auf die Straße zu gehen, und zum Beispiel auch die Umweltgewerkschaft kennen zu lernen. Am vergangenen Freitag verteilten Mitglieder der Essener Gruppe der Umweltgewerkschaft Einladungen an die protestierenden Schüler mit Informationen über die „School Strike 4 Climate Action“ in Australien. (**) Im Programm der Umweltgewerkschaft heißt es: „Wir fördern und fordern Bildung, kritische Forschung und Ausbildung in allen Fragen der Umwelt und Gesellschaft im Sinne der Ziele der Umweltgewerkschaft. Wir unterstützen und organisieren Kultur- und Freizeitaktivitäten zur Förderung von Umweltbewusstsein, Zusammenhalt, Vertrauen in unsere kollektive Kraft und Optimismus für eine lebenswerte Zukunft. Wir stützen uns auf die fortgeschrittenen Erkenntnisse der Wissenschaft, arbeiten in themenbezogenen Fachgruppen/Arbeitsgruppen und bringen Fachliteratur heraus.“ Nach den Protesten und für den nötigen Durchblick, sind die Schüler auch herzlich eingeladen zur Umweltgewerkschaft zu kommen.

Das nächste Treffen der Essener Umweltgewerkschaftsgruppe ist am Freitag, 15. Februar, 19 Uhr im Courage-Zentrum. Goldschmidtstr. 3, Essen-Ostviertel.

Mit freundlichen Grüßen und Bitte um Veröffentlichung

Vorstand der Umweltgewerkschaft Essen —

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Umwelttisch unterstützt Schülerprotest / Leserbrief: Wer die Welt verändern will, braucht Durchblick

Alle Dörfer Bleiben: Sternmarsch am 23.3.2019

———————————————————–

Für „www.alle-doerfer-bleiben.de“ auf das Bild klicken

www.alle-doerfer-bleiben.de/

Auf der letzten Essener „Friday for Future-Demo“ am 8.2 wurde der Sternmarsch am 23.3, der von Wanlo, Kuckum und anderen vom Wegbaggern bedrohten Dörfern ausgehen soll, beworben.
DIE WELT hat einen sachlichen und ausführlichen Artikel dazu veröffentlicht:
https://www.welt.de/…/Rheinisches-Revier-Die-Menschen…
Der geplante Sternmarsch wird dort erwähnt. In der WAZ Rhein-Ruhr vom 9.2.2018 erschien dagegen ein ziemlich einseitiger Artikel über angeblich vergeblichen Kampf: „Sein Dorf wird verschwinden“. Gemeint ist das Dorf Kuckum von dem auch der Sternmarsch ausgehen wird:

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Alle Dörfer Bleiben: Sternmarsch am 23.3.2019

7.2.2019: Mut machen – Steele bleibt bunt

Das Bürgerbündnis „Mut machen – Steele bleibt bunt“ lädt ein zum ersten „Bunten Donnerstag“ des Jahres 2019 am 7.2.2019 ab 17.30 auf dem Kaiser Otto Platz in Essen Steele.

Mit den monatlich jeweils am ersten Donnerstag eines Monats stattfindenden „Bunten Donnerstagen“ wirbt das Bündnis für ein friedliches und solidarisches Zusammenleben im Stadtteil. Geplant sind monatlich stattfindende öffentliche kulturelle Aktionen.

Den Auftakt bildet um 17.30 Uhr auf dem Kaiser Otto Platz ein Trommelwirbel für ein solidarisches Steele. Wir trommeln auf dem Kaiser Otto Platz, um sodann in einem bunten Demonstrationszug, begleitet von Trommlern und Musik durch Steele zu ziehen.

An die Demonstration schließt sich auf dem Kaiser Otto Platz eine Ansprache der Pfarrerin Hanna Mausehund von der evangelischen Kirchengemeinde Königssteele an.

Den Abschluss bilden gemeinsames Trommeln und Singen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zum Mitmachen eingeladen.



Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 7.2.2019: Mut machen – Steele bleibt bunt

Buchvorstellung: Neue Klassenpolitik

https://www.bernd-riexinger.de/buch-neue-klassenpolitik/vorwort/

Mittwoch 6.2.2019, 18Uhr, Heinz-Renner-Haus Severinstraße 1, Essen

https://www.lokalkompass.de/event/essen-nord/c-information/neue-klassenpolitik-lesung-und-diskussion-mit-bernd-riexinger_e265680

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Buchvorstellung: Neue Klassenpolitik