Der Name Umweltgewerkschaft drückt aus, dass der Gewerkschaftsgedanke auch in der Umweltbewegung gebraucht wird.

Dazu ein Brief der vor dem 1. Mai an den Duisburger DGB-Vorstand geschrieben wurde

Statt einer Antwort gab es aber nun eine Anzeige wegen „Hausfriedensbruch“ unter freiem Himmel:

Deshalb gibt es jetzt eine Solidaritätserklärung für die Unterschriften gesammelt werden:

Ich erkläre mich solidarisch mit der Umweltgewerkschaft und unterstütze den Protest gegen die undemokratische Ausgrenzungspolitik des DGB-Vorstands Duisburg. Ich protestiere gegen die Erstattung einer Anzeige wegen „Hausfriedensbruchs“ gegen die für den Info-Stand verantwortlich zeichnende Suse Vöhringer. Das ist ein Skandal! Ich erkläre mich mit ihr solidarisch und fordere Sie auf, die Anzeige zurückzuziehen.

Unterschriftenliste PDF


An dem Wort ‚Umweltgewerkschaft‘ in der Überschrift der Solidaritätserklärung schrieb neulich jemand die Frage: „Wo ist die Tariffähigkeit?“

Der Name Umweltgewerkschaft drückt aus, dass der Gewerkschaftsgedanke auch in der Umweltbewegung gebraucht wird.
Der Name Umweltgewerkschaft drückt aus, dass der Gewerkschaftsgedanke auch in der Umweltbewegung gebraucht wird.

Dazu gibt es im Offenen Brief, der vor dem 1. Mai an den Duisburger DGB-Vorstand geschrieben wurde eine gute Antwort:

Wir brauchen beides zum Leben – vollwertige Arbeitsplätze und eine intakte Umwelt. Ob und wie das zu erreichen ist, muss kritisch diskutiert werden. Will der DGB-Vorstand Duisburg das mit der Ausgrenzung der Umweltgewerkschaft verhindern?

Aktiver Gesundheits-, Arbeits- und Umweltschutz sind wichtiger Teil der DGB-Gewerkschaftsarbeit. Doch liegt der Schwerpunkt dort zu Recht auf der Wahrnehmung sozialer Interessen der Arbeiter und Angestellten. Um die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen zu verhindern, braucht es eine breite Umweltbewegung und eine kampfstarke Umweltorganisation. Der Name Umweltgewerkschaft drückt aus, dass der Gewerkschaftsgedanke auch in der Umweltbewegung gebraucht wird.

Powered by Zingiri, PHPlist