Der andere 11. September:
Der Umsturz in Chile 1973 und seine aktuellen Lehren für Europa
Vortrag und Diskussion mit Werner Rätz (Attac Deutschland)

Am 11. September 1973 putschte die chilenische Armee unter General Pinochet gegen den demokratisch gewählten sozialistischen Präsidenten Allende. Die Militärjunta war während ihrer Herrschaft in Chile nicht nur für den Tod von mehr als 3000 Menschen verantwortlich, sondern auch für die radikale Umwälzung der Wirtschafts- und Sozialordnung, die sie nach den Vorstellungen der „Chicago-Boys“ unter maßgeblichem Einfluss des US-amerikanischen Ökonomen Milton Friedman vornahm. In vielen Aspekten ähnelt diese Umstrukturierung dem, was seit den 1990er-Jahren in Europa und – im Zuge der aktuellen Eurokrise – besonders in den südeuropäische Staaten an Wirtschaftsumbau und Sozialabbau betrieben wird.

Mittwoch, 11. September 2013, 19.00 Uhr
Volkshochschule, Burgplatz 1, Eintritt frei

Powered by Zingiri, PHPlist