Wind, Flaute oder Sturm

ÖPNV zum Nulltarif – Erfahrungen aus Erfurt

Siehe auch Pressemitteilung der Essener Linksfraktion: https://www.linksfraktion-essen.de/nc/detail/news/oepnv-zum-nulltarif-vorbild-fuer-essen/ ÖPNV zum Nulltarif – Erfahrungen aus Erfurt. Vorbild für Essen? mit Matthias Bärwolff (ehemals MdL Thüringen) Dienstag, 8. Mai 2018, 18 Uhr, im Heinz-Renner-Haus, Severinstr. 1, 45127 Essen Was in Essen angeblich überhaupt nicht geht, weil es noch nie gegangen ist, könnte in Erfurt bald Realität sein. Dort gibt es eine längere Debatte zur Einführung eines fahrscheinfreien Nahverkehrs. Matthias Bärwolff wird mit uns über die Schritte und Initiativen, über Widerstände und Erfolgschancen diskutieren. […]

Weiterlesen

Essener Morgen: Keine Abschiebung ins Kriegsgebiet!

In der Zeitschrift „Essener Morgen“ des Essener Kreisverbandes der LINKEN gab es eine gute Stellungnahme zu Abschiebungen und nebenbei ist zu erfahren, dass im Essener Stadtrat bereits ein Antrag gestellt wurde „Abschiebungen nach Afghanistan bis auf weiteres generell auszusetzen“ und gegenüber der Landesregierung deutlich zu machen, dass es keine Abschiebung nach Afghanistan geben dürfe. Statt diesen Antrag zu behandeln wurde dieser aber einfach von der Tagesordnung genommen, um einer Debatte über die Folgen der Abschiebepolitik zu entgehen. Hier ist vielleicht […]

Weiterlesen

Di, 05.09.2017 19h: LINKE diskutiert über den Nahverkehrsplan

Diskussionsveranstaltung zum neuen Nahverkehrsplan. Der Veranstaltungsort hatte sich kurzfristig geändert, und die Veranstaltung findet jetzt im Restaurant Kallisto statt: Dienstag, 5. September 2017, 19.00 Uhr, Restaurant Kallisto, Altenessener Str. 450, 45329 Essen (Nähe U-Bahn-Haltestelle Karlsplatz). Aus einer Mitteilung der Linksfraktion: Veranstaltung zur Diskussion um den Nahverkehrsplan Öffentlichen Nahverkehr ausbauen! Im September will der Rat der Stadt Essen einen neuen Nahverkehrsplan verabschieden. Der Nahverkehrsplan ist der „Bestellzettel“ der Stadt für den ÖPNV: Welche Bahnen und Busse sollen wie oft fahren, welche […]

Weiterlesen

Diskussion um den Nahverkehrsplan: 5.9.2017

Diskussionsveranstaltung zum neuen Nahverkehrsplan. Der Veranstaltungsort hatte sich kurzfristig geändert, und die Veranstaltung findet jetzt im Restaurant Kallisto statt: Dienstag, 5. September 2017, 19.00 Uhr, Restaurant Kallisto, Altenessener Str. 450, 45329 Essen (Nähe U-Bahn-Haltestelle Karlsplatz). Ausführlicher auf: http://www.linksdiagonal.de/2017/08/30/di-05-09-2017-19h-linke-diskutiert-ueber-den-nahverkehrsplan/

Weiterlesen

11.1.2015 in Berlin: 1945 – Befreiung von Barbarei

[Update 22.12.2014] Eine Reise nach Berlin zum Jahresauftakt der LINKEN am 11.1.2015 (siehe weiter unten), lässt sich gut mit der Teilnahme an der traditionellen Luxemburg-Liebknecht-Lenin-Demonstration verbinden. 10.00 Uhr vom U-Bhf. Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde. Mehr dazu: Rote Fahne, www.ll-demo.de Jahresauftakt der LINKEN in Berlin am Sonntag, den 11. Januar 2015 1945 * Befreiung von Barbarei Sonntag, 11. Januar 2015: Politisch-kultureller Jahresauftakt, 14.00 bis 17.00 Uhr, Berlin, Volksbühne, Eintritt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro Kartenbestellung: per Telefon […]

Weiterlesen

Merkel rechtspopulistisch! LINKE und MLPD halten dagegen!

Solinger Tageblatt an das Kommunalwahlbündnis ‚Solingen Aktiv‘: ‚Bei den Portraits über die Parteien können wir Sie nicht berücksichtigen. Der Grund dafür ist, dass der Verfassungsschutz die Ihnen nahe stehende MLPD wegen des Verdachts auf verfassungsfeindliche Aktionen beobachtet.’… Mehr: http://solingen-aktiv.de/Startseite/2014-05-20%20Zensur%20Tageblatt.pdf Es folgt eine Pressemitteilung von Ulla Jelpke (LINKE) und ein Redebeitrag von Dirk Willing bei einer Wahlkundgebung der MLPD. Wen man wählt muss jede selbst entscheiden. Aber jeder und jede hat das Recht für sich zu werben, ohne dass der sogenannte […]

Weiterlesen

Radtour zu Orten der Erinnerung

10. Mai 2014 DIE LINKE. Stadtteilgruppe für die Bezirke 7/8 Radtour zu Orten der Erinnerung DIE LINKE. Stadtteilgruppe Steele bietet eine Radtour zu Orten der Erinnerung in Essen an. Hans-Jürgen Zierus, Sprecher der Stadtteilgruppe, passionierter Radler und Kandidat für die Bezirksvertretung VII, erläutert die Geschichte der besuchten Orte. Angefahren werden unter anderem das sog. „Horster Ehrenmal“, verschiedene ehemalige KZ-Sammellager, das ehemalige Gestapo-Gefängnis, ein Zwangsarbeiterlager, der Jüdische Friedhof in Steele und der Gedenkstein für Demokratie und Republik am Hallo. Die Steeler […]

Weiterlesen

Zwei Sichtweisen: Wer sind die Kriegstreiber?

Zwei Sichtweisen: FDJ: Stoppt den deutschen Kriegskurs Willy Wimmer: USA wollen Europa in den Krieg ziehen Wir stellen beide Sichten hintereinander, vielleicht kommen weitere noch hinzu … (die dann oben als UPDATE angefügt werden). Vielleicht sind es ja nicht einzelne Länder oder ganze Nationen, die ein Interesse an Kriegen haben, sondern Klassen und Schichten, die über Ländergrenzen hinweg Profitinteressen an Kriegen haben. Das meint die FDJ in einem Flugblatt: FDJ: Stoppt den deutschen Kriegskurs Montag, 24. März, 18:00 Willy-Brandt-Platz Essen, […]

Weiterlesen

Ruhrbaron über Israel und LINKE …

[UPDATE 22.3.2014] Hinweis auf einen Artikel im Kölner Stadtanzeiger: Die in Berlin lebende Psychotherapeutin Iris Hefets setzt sich für den Frieden in ihrem Heimatland Israel ein. In den Israel-Besuch der Bundeskanzlerin setzt die 48-Jährige keine großen Erwartungen. Hefets kritisiert den Nationalismus in Israel. Weiter: http://www.ksta.de/politik/-israel-besuch–merkel-sollte-sich-fuer-schulz-entschuldigen-,15187246,26330054.html Gestern (am 19.3.2014) erschien ein neuer Ruhrbaron-Rundumschlag mit schrägem Nazi-Vergleich: ruhrbarone.de: Israel: Nur wenige Unternehmen folgen den Boykottaufrufen Zitat: … Noch (vor) ein paar Jahren waren es nur die üblichen Verdächtigen,  die sich an Boykottaufrufen […]

Weiterlesen

LINKE antwortet EBB: „Bei Messe klotzen, bei Menschen kleckern?“

Zitat aus WAZ-Essen „Asyl: Baukosten sorgen für Ärger“ siehe auch in www.derwesten.de Die finanzielle Dimension des jüngst von der Stadtverwaltung vorgestellten Programms zur Unterbringung von Flüchtlingen sorgt in der Essener Kommunalpolitik für erhebliche Irritationen. „Man muss sich das mal vorstellen: Das ist die Hälfte dessen, was wir der Messe als Kredit für die Modernisierung zur Verfügung stellen wollten“, sagt Udo Bayer, Vorsitzender des Essener Bürgerbündnis. Mit dem Unterschied allerdings, dass die Unterkünfte die Stadt vor allem Geld kosten würden und […]

Weiterlesen
1 2 3 6
Powered by Zingiri, PHPlist