Di, 05.09.2017 19h: LINKE diskutiert über den Nahverkehrsplan

Diskussionsveranstaltung zum neuen Nahverkehrsplan. Der Veranstaltungsort hatte sich kurzfristig geändert, und die Veranstaltung findet jetzt im Restaurant Kallisto statt:

Dienstag, 5. September 2017, 19.00 Uhr,
Restaurant Kallisto, Altenessener Str. 450, 45329 Essen
(Nähe U-Bahn-Haltestelle Karlsplatz).

Aus einer Mitteilung der Linksfraktion:

Veranstaltung zur Diskussion um den Nahverkehrsplan

Öffentlichen Nahverkehr ausbauen!

Im September will der Rat der Stadt Essen einen neuen Nahverkehrsplan verabschieden. Der Nahverkehrsplan ist der „Bestellzettel“ der Stadt für den ÖPNV: Welche Bahnen und
Busse sollen wie oft fahren, welche Linien soll es geben und was soll investiert werden? Der Kreisverband und die Ratsfraktion DIE LINKE. Essen laden zu einer Veranstaltung ein,
um über die Anforderungen an den Nahverkehrsplan zu diskutieren. Wir wollen wissen, was Sie wollen! Und wir wollen von Experten hören, was sie für wichtig halten.
Dienstag, 5. September 2017, 19.00 Uhr, Restaurant Kallisto, Altenessener Str. 450 (Nähe U-Bahn-Haltestelle Karlsplatz).

Es zeichnet sich ab, dass die Große Rathaus-Koalition aus SPD und CDU einen Plan beschließen will, der für die nächsten Jahre weitgehend Stillstand bedeutet. Damit wird die
Stadt Essen ihr Ziel aus der Bewerbung zur „Grünen Hauptstadt Europas“ verfehlen, den Anteil des ÖPNV bis 2035 auf 25 % zu steigern.
DIE LINKE setzt sich dagegen für einen zügigen Ausbau von Bahn und Bus ein.

Sie will eine rasche Fertigstellung der Bahnhofstangente als Voraussetzung für bessere Taktzeiten auf mehreren Linien eine stärkere Verbesserung der Taktzeiten morgens, abends sowie am Wochenende; keine Verschlechterungen bei der Anbindung wichtiger öffentlicher Einrichtungen wie Versorgungsamt und Ruhrlandklinik.

Auf dem Podium sind vertreten:

  • Lothar Ebbers, Pressesprecher des Fahrgastverbandes PRO BAHN NRW
  • Jürgen Eichel, Sprecher des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), Landesverband NRW
  • Christian Boden, ver.di-Vertrauensmann Fachbereich Verkehrs
  • Elke Regber, Betriebsrätin der Ruhrlandklinik
  • Wolfgang Freye, für DIE LINKE im Rat und im Planungsausschuss

Durch das Programm führt als Moderatorin Sonja Neuhaus, Kreissprecherin DIE LINKE. Essen.

Aus einem Flugblatt der LINKEN:

Veranstaltung zur Diskussion um den Nahverkehrsplan

Öffentlichen Nahverkehr ausbauen!

Im September will der Rat der Stadt Essen einen neuen Nahverkehrsplan verabschieden.
Der Nahverkehrsplan ist der „Bestellzettel“ der Stadt für den ÖPNV: Welche Bahnen und
Busse sollen wie oft fahren, welche Linien soll es geben und was soll investiert werden?

Der Kreisverband und die Ratsfraktion DIE LINKE. Essen laden zu einer Veranstaltung ein,
um über die Anforderungen an den Nahverkehrsplan zu diskutieren. Wir wollen wissen, was
Sie wollen! Und wir wollen von Experten hören, was sie für wichtig halten.

Dienstag, 5. September 2017, 19.00 Uhr,
Zeche Carl, Altenessen, Wilh.-Nieswandt-Allee 100.
Kallisto, Altenessenerstr 450, 45329 Essen

Es zeichnet sich ab, dass die Große Rathaus-Koalition aus SPD und CDU einen Plan beschließen will, der für die nächsten Jahre weitgehend Stillstand bedeutet. Damit wird die
Stadt Essen ihr Ziel aus der Bewerbung zur „Grünen Hauptstadt Europas“ verfehlen, den Anteil des ÖPNV bis 2035 auf 25 % zu steigern.

DIE LINKE setzt sich dagegen für einen zügigen Ausbau von Bahn und Bus ein. Sie will

  • eine rasche Fertigstellung der Bahnhofstangente als Voraussetzung für bessere Takt-
    zeiten auf mehreren Linien
  • eine stärkere Verbesserung der Taktzeiten morgens, abends sowie am Wochenende
  • keine Verschlechterungen bei der Anbindung wichtiger öffentlicher Einrichtungen wie Versorgungsamt und Ruhrlandklinik

Auf dem Podium sind:

  • Lothar Ebbers, Pressesprecher des Fahrgastverbandes PRO BAHN NRW
  • Jürgen Eichel, Sprecher des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), Landesverband NRW
  • Christian Boden, ver.di-Vertrauensmann Fachbereich Verkehrs
  • Elke Regber, Betriebsrätin der Ruhrlandklinik
  • Wolfgang Freye, für DIE LINKE im Rat und im Planungsausschuss

Durch das Programm führt als Moderatorin Sonja Neuhaus, Kreissprecherin DIE LINKE. Essen.

Dieser Beitrag wurde unter DIE LINKE, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.