Unter dem Motto „Rettet die Kommunen“ führte DIE LINKE in ganz NRW Aktionen durch.

In Wuppertal versteigerte DIE LINKE symbolisch das Anlagevermögen der Stadt Wuppertal. Bernhard Sander, Ratsmitglied DER LINKEN in Wuppertal, moderierte als Auktionator humorvoll die Versteigerung. Unter anderem wurden das Engels-Haus, das Opernhaus und das Schauspielhaus an Interessierte versteigert. Insgesamt kamen 100 Euro für einen guten Zweck zusammen. Die Käufer erhielten symbolisch das ersteigerte Objekt als Foto hinter Glas. Trotz des ernsten Hintergrundes hatten alle Beteiligten und die Barmer Zuschauer viel Spaß.

Der WDR zeigte hierüber einen kleinen Film in der Sendung Lokalzeit.

Mehr zum Thema:

dielinke-nrw.de/themen/kommunalfinanzen/

Powered by Zingiri, PHPlist