Wind, Flaute oder Sturm

30.3.2022: Info- und Protestversammlung gegen die geplante Erweiterung der Osttangente in Rheinhausen

[Update 29.3.2022] WAZ-Online: https://www.waz.de/staedte/duisburg/west/osttangente-in-rheinhausen-gegner-rufen-zum-protest-auf-id234931939.html

Duisburg-Rheinhausen.  Zwei Protestaktionen haben Gegner der Osttangente in Rheinhausen angekündigt. Protestiert wird im Stadtteil und in der Duisburger Innenstadt. Zwei Protestaktionen haben die Gegner des Baus der geplanten Osttangente in Duisburg angekündigt. Am Mittwoch, 30. März, bitten sie ab 17 Uhr zu einer Protestkundgebung auf den Marktplatz in Rheinhausen. Eine Delegation wird zudem am Donnerstag, 31. März, vor der Ratssitzung um 14.30 Uhr vor der Mercatorhalle in Duisburg protestieren.

Nach der „unerwarteten hohen“ Beteiligung bei einem Informationsrundgang am 6. März über den Deich und einem „regen Austausch von Argumenten gegen die Osttangente“ sei man sich einig: „Das Naturschutz- und Naherholungsgebiet muss bleiben, keine Osttangente mittendurch und noch mehr Lkw – für eine echte Verkehrswende: Güter auf die Schiene“, heißt es in einer Mitteilung.


Die Umweltgewerkschaft Duisburg teilte in einer Pressemitteilung mit:

Wir laden Sie ein, am kommenden Mittwoch den 30.März 2022 an einer Info- und Protestversammlung gegen die geplante Erweiterung der Osttangente in Rheinhausen teilzunehmen. Sie findet statt ab 17 Uhr auf dem Marktplatz Rheinhausen, Hochemmerich. (im Anhang Aussen- und Innenseite des DINA5 Faltflyers)   Wir sind ein Zusammenschluss aus Vereinen und zahlreichen Bürgern, die sich zum Ziel gesetzt haben, das zerstörerische Projekt „Erweiterung der Osttangente“ zu verhindern und alternative Lösungen im Sinne einer Wende in der Vekehrspolitik voranzubringen. Unser Bündnis hatte den Informationsrundgang auf dem Rheindeich am 6.3.22 mit über 200 Teilnehmern oarganisiert. Sicher haben Sie in den zahlreichen Presseberichten darüber gelesen.   Es ist uns bewußt, dass das Thema Erweiterung der Osttangente und Lösungen für den überbordenden LKW Verkehr in ganz Duisburg ein Brennpunkt der kommunalpolitischen Auseinandersetzung sind und es insbesondere zur Osttangente sehr gegensätzliche Auffassungen gibt.   Die Kundgebung am Mittwoch den 30.3. bietet allen Bürgern, Vertretern von demokratischen Organisationen und Parteien die Möglichkeit sich am offenen Mikrofon zu Wort zu melden. Damit möglichst viele Menschen sich äußern können, gilt eine Redezeit von 3 Minuten. Die Moderatoren werden auch darauf achten, dass eine positive, demokratische Streitkultur verwirklicht wird.   Nach wie vor ist angesichts der Coronapandemie weiterhin Mund-und Nasenschutz angebracht, sowie die Einhaltung des Abstandsgebots.  

https://www.umweltgewerkschaft.org/de/d-f/duisburg/50-termine/1999-30-3-2022-in-duisburg-protestkundgebung-gegen-geplante-osttangente.html


Powered by Zingiri, PHPlist