Drei Jahre danach: PCB-Werte in Kray

Immer noch PCB in Kray – Bürgerinitiative: Böden sanieren.

Die Bürgerinitiative gegen Giftschredder in Kray ist betroffen, dass auch drei Jahre nach der Schließung der Anlagen der Fa. Richter, die durch jahrzehntelangen Widerstand erreicht wurde, immer noch Einschränkungen für die Anwohner verfügt werden müssen. „Natürlich ist es weniger PCB, und an weniger Stellen“, stellt BI-Sprecher Dietrich Keil fest, „und die Nicht-Verzehrsempfehlungen bei Blattgemüse aus dem eigenen Garten sind weniger streng. Aber die PCB-Werte zeigen, wie groß die Belastung in Kray damals war, wenn heute von den kontaminierten Betriebsgeländen immer noch Gefahr ausgeht!“ Deshalb bleibt die Bürgerinitiative bei ihrer Forderung nach gründlicher Bodensanierung, wenn nötig auch Bodenabtrag der Betriebsgelände, bevor sie neuer Nutzung zugeführt werden. „Das muss auf Kosten des Verursachers geschehen“, so Keil, „der seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts Umwelt und Gesundheit in Kray für seinen Profit geschädigt hat. Wenn der Steuerzahler dafür aufkommen soll, ist das nicht akzeptabel“.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.