Bürgerversammlung in Steele

Nicht nur unserer Pfarrerin Hanna Mausehund sind die sogenannten "Steeler Jungs" und ihre Märsche durch den Stadttteil ein Dorn im Auge. Damit der friedliche und demokratische Protest gegen diese rechte Gruppierung noch besser organisiert werden kann, findet am 13. Februar um 19 Uhr im Gemeindezentrum an der Steeler Friedenskirche eine Bürgerversammlung mit breiter Beteiligung statt – dazu eingeladen haben die Evangelische Kirchengemeinde Königssteele, die Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius, das Bündnis Mut machen – Steele bleibt bunt, der Steeler Ruder-Verein e.V., der Schwimmverein Steele 1911, MTG Horst 1881 e.V. und die Steeler Begegnungsstätte des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), Regionalverband Ruhr e.V. Moderiert wird das Treffen von Uwe Loch; auch Irene Wollenberg, Essens Ordnungsdezernent Christian Kromberg und Leon Finger vom Initiativkreis City Steele e.V. sind dabei.

Gepostet von Evangelisch in Essen am Freitag, 24. Januar 2020

Nicht nur Pfarrerin Hanna Mausehund sind die sogenannten „Steeler Jungs“ und ihre Märsche durch den Stadttteil ein Dorn im Auge. Damit der friedliche und demokratische Protest gegen diese rechte Gruppierung noch besser organisiert werden kann, findet am 13. Februar um 19 Uhr im Gemeindezentrum an der Steeler Friedenskirche eine Bürgerversammlung mit breiter Beteiligung statt – dazu eingeladen haben die Evangelische Kirchengemeinde Königssteele, die Kath. Kirchengemeinde St. Laurentius, das Bündnis Mut machen – Steele bleibt bunt, der Steeler Ruder-Verein e.V., der Schwimmverein Steele 1911, MTG Horst 1881 e.V. und die Steeler Begegnungsstätte des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), Regionalverband Ruhr e.V. Moderiert wird das Treffen von Uwe Loch; auch Irene Wollenberg, Essens Ordnungsdezernent Christian Kromberg und Leon Finger vom Initiativkreis City Steele e.V. sind dabei.

Gastgeber: Mut machen – Steele bleibt bunt und Evangelische
Kirchengemeinde Königssteele
       
Donnerstag, 13. Februar 2020 von 19:00 bis 21:00

Evangelische Kirchengemeinde Königssteele
Kaiser-Wilhelm-Str. 39, 45276 Essen

Wir wollen über das friedliche Zusammenleben im Stadtteil
und den Umgang mit den „Steeler Jungs“ reden.
Dazu werden wir mit Fachleuten auf dem Podium
und den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Bürgerversammlung

am Do. 13. Februar 2020 um 19:00 Uhr
im Ev. Gemeindehaus Königssteele
Kaiser-Wilhelm-Str. 39, 45276 Essen

Auf dem Podium diskutieren miteinander:
•    Pastor Dr. Andreas Geßmann (Vertreter der Kirchen)
•    Irene Wollenberg (Sprecherin „Steele bleibt bunt“)
•    Christian Kromberg (Ordnungsdezernent Stadt Essen)
•    Vivanne Dörne (Projekt Quartiersdemokraten, Dortmund)
•    Léon Finger (Vorstand Initiativkreis City Steele)
Moderation: Uwe Loch
Der Eintritt ist frei.
Das Publikum ist eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Veranstalter:
Die Evangelische Kirchengemeinde Königssteele,
die katholische Kirchengemeinde St. Laurentius,
das Bündnis „Mut machen-Steele bleibt bunt“,
das Kulturzentrum Grend,
der Steeler Ruder-Verein e.V.,
der Schwimmverein Steele 1911 e.V.,
der MTG Horst 1881 e.V.,
und der ASB (zukünftig Zentrum 60+)

Mit freundlicher Unterstützung
der Bezirksvertretung VII,
des Initiativkreis City Steele e.V.
und der Steeler Bürgerschaft e.V.

Ansprechpartnerin:
Pfarrerin Hanna Mausehund, Tel. 0201/54520490,

Powered by Zingiri, PHPlist