Veranstaltung in Dortmund: „Blutspur des NSU“
Öffentliche Veranstaltung · Von Dortmund stellt sich quer

Mittwoch, 4. April 2012
19:00 bis 22:00
Dietrich-Keuning-Haus
Leopoldstraße 50, 44147 Dortmund

Auf der Veranstaltung wird die Geschichte des „NSU“ eingebettet in die historische Tradition des Zusammenspiels von faschistischen Strukturen und staatlichen Institutionen.

Hierbei wird sowohl beleuchtet wie ehemalige Nazikader während der Gründung der BRD am Aufbau von Polizei, Militär und Geheimdiensten beteiligt waren, als auch wie diese Institutionen anschließend faschistische Strukturen aufgebaut und unterstützt haben.

Die Veranstaltung findet mit Angehörigen des in Dortmund von Nazis des „NSU“ getöteten Kiosk Besitzers Mehmet Kubaşık statt

Powered by Zingiri, PHPlist