Rechter Populismus

Die unvorstellbaren und sinnlosen Morde in Norwegen machen uns klar, dass das rechte Europa sehr lebendig ist – und offenbar kämpferischer eingestellt ist, als wir das gedacht haben. Der Attentäter von Oslo war Mitglied der rechtspopulistischen Fortschrittspartei in Norwegen, die aggressiv gegen Migranten und Islam agitiert. Grund genug, sich einen Überblick über die „Szene“ zu verschaffen und diese zu analysieren.

Ein Artikel-Überblick:

  • Dr. Sebastian Reinfeldt (* 1963) ist Politikwissenschaftler, Philosoph und lebt und arbeitet in Wien. Der Text wurde im Januar 2011 für die mazedonische Zeitschrift Revolucija geschrieben:

    Rechter Populismus: Die hässliche Fratze Europas

  • “Kulturrassismus – Rechtsruck in Europa”
    – über dieses Thema referierte am 24.Juni 2010 Alexander Häusler von der Arbeitsstelle Neonazismus der Fachhochschule Düsseldorf. Alexander Häusler gab einen detaillierten Überblick der rechtspopulistischen Parteien in allen europäischen Ländern. Am Ende sagte Alexander Häusler einige traurige Worte zur Krise der Linken, wobei er nicht nur die gleichnamige Partei meinte, sondern auch Antirassismus-Initiativen und andere Gegenkräfte zum Rechtstrend. Wenn die soziale Frage nicht von linker Seite ausreichend aufgegriffen wird, spielt das fremden- und menschenfeindlichen Kräften in die Hände, die die Gesellschaft spalten wollen, und mit der Aussicht locken, zu den Gewinnern eines Konkurrenzkampfes gegen Arme, gegen Fremde, gegen andere zu gehören.
    Kulturrassismus – Rechtsruck in Europa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.