[Update 10.3.2015]
Nachberichterstattung auf der Facebook-Seite des Frauenverband Courage Gruppe Essen.


[Update 7.3.2015]Partei DIE LINKE Kreisverband Essen ruft auch zum Frauentag auf
Bis gestern war überhaupt nicht klar, ob DIE LINKE in Essen überhaupt etwas zum Frauentag macht: Nun steht auf ihrer Webseite:

Aktionen zum Internationalen Frauentag in Essen am Samstag, 7. März 2015, ab 11.00 Uhr: „We don’t fight for flowers!” Unter diesem Motto steht die diesjährige Verteilaktion in der Innenstadt zum internationalen Frauentag (8. März), diesmal am Samstag, 07.03.2015, ab 11.00 Uhr. Mit Flyern, Postkarten und Süßigkeiten macht DIE LINKE auf die Frage der Geschlechtergerechtigkeit aufmerksam.

Dies ist nicht die einzige Aktion. Ab 13.00 Uhr veranstaltet der Deutsch-Kurdische Solidaritätsverein e.V. eine Demonstration durch die Innenstadt, Sammelpunkt ist am Rheinischen Platz (Nordviertel). DIE LINKE ruft zur Beteiligung auf.

.

Zu der Straßenaktion, zu der die Frauen von Frauenverband Courage eingeladen haben, und die schon lange feststeht und geplant ist, steht nichts in der Mitteilung der LINKEN. Schade.


Am 7. März laden die Frauen von Frauenverband Courage zu einer Strassenaktion ein, und am 8. März lädt der DKP-Frauen-Arbeitskreis zu einer Anti-Kriegs-Revue.

Am 7. März laden die Frauen von Frauenverband Courage zu einer Strassenaktion ein:

Frauenverband Courage Essen, Couragezentrum, Goldschmidtstraße 3

Mail: fvcourage-essen@fvcourage.de,
Home: couragezentrum-essen.de
0201- 1252659 oder 556323

Internationaler Frauentag 2015

Aufruf
zu einer gemeinsamen Kundgebung und Demo in Essen,
am Samstag, 7. März, ab 12 Uhr mittags
auf dem Willy-Brandt-Platz

Vorschlag für Aktionselemente:

  • Offenes Mikrofon, Beiträge 2-3 Minuten
  • Infomeile der beteiligten Organisationen
  • Grüße an die Frauen der Welt
  • Gedenken an unsere Toten
  • Gruppen- und Solo-Tänze
  • Lieder, Gedichte, Buchvorstellungen,
  • “KuK“-Stand: Kumpel und Kerle verkaufen Kaffee und Kuchen

Motto-Vorschlag: „Free Kobanê – Frauen erklimmen die höchsten Berge!“

Vorschlag für eine Regel: Alle Beiträge von Frauen, Männern und Kindern zu allen Themen des Lebens sind willkommen – ausgeschlossen sind frauen-feindliche, rassistische und faschistische.

Vorschlag für ein Koordinierungstreffen:
Donnerstag, 19.2.,18 Uhr, Couragezentrum Essen

Vorschlag für Tanzproben und weitere Absprachen:
Do, 26.2. und 5.3., 18 Uhr, Couragezentrum Essen

26.1.2015 Eine Nachricht bewegt die Welt: Free Kobanê!
Ein bedeutender Sieg, eine große Freude für die Frauensolidarität weltweit:- Kobané ist frei!
Frei vom Terror der faschistischen IS-Mörder –
frei zum Wiederaufbau der demokratischen Selbst-verwaltung und Verwirklichung von Frauenrechten in der Region Rojava/Syrien! Wir sind so froh, so stolz auf unsere Schwestern und umarmen sie, die mitgekämpft haben und auch Teil des Weltfrauenprozesses zur
2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Nepal sind!

Programm Februar 2015

Regelmäßig im Couragezentrum:

Donnerstags ab 17 Uhr Frauencafé
zum Kennenlernen und Klönen

Mittwochs, 19.15-21 Uhr Englisch-Auffrischkurs,
NeueinsteigerInnen (auch Männer) willkommen!

Jeden 3. Samstag im Monat, 15-17 Uhr
Treffen der Couragegruppe, offen für interessierte Frauen und Mädchen

Vorbereitung
Internationaler Frauentag 2015:

Aufruf für eine gemeinsame Aktion am Samstag, 7.März
ab 12 Uhr mittags (siehe Rückseite) über alle Kanäle!

Koordinierungstreffen Donnerstag, 19.2., 18 Uhr
im Courage-Zentrum

Tanzproben und weitere Absprachen: Donnerstag 26. 2. und 5.3., 18 Uhr im Couragezentrum


Am 8. März lädt der DKP-Frauen-Arbeitskreis zu einer Anti-Kriegs-Revue.

Internationaler Frauentag – wichtiger denn je!
Mehr als 100 Jahre nach dem ersten Internationalen Frauentag erschüttern Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen die Welt, bringen maßloses Leid über die Menschen, ganz besonders über die Frauen.
Frauen müssen nicht nur den Verlust ihrer Kinder und Männer beklagen, sie selber sind Opfer von Versklavungen, Vergewaltigungen und Demütigungen. Misshandlung und Missbrauch von Frauen wird gezielt als Waffe eingesetzt um den „Gegner“ zu erniedrigen.

Diese Frauen brauchen unsere Solidarität!

Doch Frauen sind nicht nur Opfer, Frauen sind auch Täter.
Frauen, die die aggressive Politik der NATO vertreten , unterstützen und umsetzen.
Frauen, die im Dienst des Kapitals über Leichen gehen.
Frauen wie Angela Merkel und Ursula von der Leyen.
Wohlgefällig unterstützt vom ach so freiheits-und friedensliebenden Joachim Gauck.
Der DKP-Frauenarbeitskreis Essen bringt zum diesjährigen Internationalen Frauentag eine Anti-Kriegs-Revue auf die Bühne, die nicht ernst ist, aber ernst zu nehmen, und bei der einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Entlarvende Blicke auf Merkel & Co machen deutlich, wer vom Krieg profitiert und wer die Leid tragenden sind
Wir laden herzlich ein zur Anti-Kriegs-Revue „Bombenstimmung“
.

Sonntag, 8. März
12.00 Uhr, Einlass 11.00 Uhr
Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
Eintritt 5.00 €, erm. 3.00 €


[Update 2.2.2015]
http://www.dagensarena.se/opinion/blerta-hoti-en-feministisk-utrikespolitik-starker-freden/

Blerta Hoti: Eine feministische Aussenpolitik stärkt den Frieden. Dieses Jahr sind es 15 Jahre, seit der UN-Sicherheitsrat Resolution 1325 annahm über Frauen, Frieden und Sicherheit. … In der Resolution drückt der Sicherheitsrat besondere Sorge darüber aus, dass sexuelle Gewalt gegen Frauen oft eine Strategie der Kriegsführung ist.


Powered by Zingiri, PHPlist