Wind, Flaute oder Sturm

7.1.2021: Oury Jalloh, 16 Jahre nach dem grausamen Tod

Kundgebungen: ( auch in Essen: 17.30 bis 19 Uhr Westerdorfplatz, 45326 Essen ) zitiert aus FB KARAWANE Wuppertal #weneverforgetouryjalloh #OuryJalloh #layealamaconde #amedahmad #dominiquekouamadio #ousmansey #MohammadSillah #MichaelHaile #AdelB Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Schwestern und Brüder, am 7. Januar 2021 sind 16 Jahre nach dem grausamen Tod von Oury Jalloh vergangen. Er wurde von der Polizei in Dessau unrechtsmäßig inhaftiert, malträtiert, an Händen und Füßen angekettet und in der gefliesten Zelle Nr. 5 der Polizeiwache in Dessau verbrannt. … Wenn wir […]

Weiterlesen

24.4.2018: Oury Jalloh || Das war Mord

Oury Jalloh || Das war Mord Veranstaltung am Dienstag, 24. April 2018, 19 Uhr Ort: Alibi Holzstr. 12, 45141 Essen. Mit Mouctar Bah, Freund von Oury Jalloh. Oury Jalloh verbrannte am 7. Januar 2005 in einer deutschen Polizeizelle. Seit 13 Jahren wurde geleugnet, dass dieser Tod Mord war. Die Ermittlungen wurden von der These geleitet, Oury Jalloh – gefesselt auf einer feuerfesten Matratze – habe sich in der Zelle selbst angezündet. Die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh hat in […]

Weiterlesen

16.4.2018 17.30 Uhr: Wir sind viele! Solidarität statt Spaltung

Offene Pläne die Rote Hilfe zu kriminalisieren. Kündigungen von MLPD-Konten bei Postbank und Deutscher Bank und ein sich abzeichnender Bankenboykott gegen die MLPD, Verbot von YPG und YPJ Fahnen, Abschiebelager verniedlichend „Anker-Zentren“ genannt: www.migazin.de/ … ein neues Polizeigesetz in Bayern, das U-Haft ohne Haftgrund vorsieht, etwas was es seit dem Faschismus nicht mehr gab. Zeit endlich etwas dagegen zu tun. Gegen den Rechtsruck. Montag, 16.4.2018 hatte es begonnen. Pressemitteilung des Internationalistischen Bündnis Essen/Mülheim „Gegen den Rechtsruck der Regierung. Wir sind […]

Weiterlesen

Protest gegen Menschenfeinde und ein Lob an die Essener Polizei

Dazu aus NRZ / Essen, Freitag, 30.08.2013 Protest hinter Gittern „Viel Lärm um nichts“ – so fasst ausgerechnet der Mann das Geschehen an diesem Donnerstagmorgen in Altenessen zusammen, den es wohl am meisten erzürnen sollte. Doch Abdessaalam Anjour, Leiter der dortigen Abu Bakr Moschee, zeigte sich gelassen gegenüber den Rechtspopulisten von „Pro Deutschland“, die ihre „Demo“ eben vor „seiner“ Moschee angemeldet hatten … stellten sich rund 30 (spontane) Gegendemonstranten und/oder Passanten buchstäblich auf der Seite der Moschee. … Mehr oder […]

Weiterlesen

Idyllische Inselstraße im Abendlicht. Aber …

[Update 7.8.2012] Leserbrief des Anti Rassismus Telefon veröffentlicht [Update 3.8.2012] Die Essener Lokalausgaben der NRZ und der WAZ haben (unter verschiedenen Überschriften) einen gleichlautenden Artikel zu den näheren Umständen in der Inselstraße veröffentlicht. Es wird immer deutlicher, dass es sich nicht nur um ein Problem der Polizei handelt, deren Pressemitteilung zu Berichten über „illegale Bewohner“ führte. Trotzdem bleibt die Frage, ob es vorher nicht auch andere Möglichkeiten der Lösung gegeben hätte. Idyllische Inselstraße im Abendlicht. Aber … Im Abend-Sonnenlicht ist […]

Weiterlesen

Di. 27.11.2012: Bürgerlich braune Brandstifter

Quelle: http://www.immigrantenverbund.de/start/veranstaltungen/article/tagung-buergerlich-braune-brandstifter-strategien-rechtspopulistischer-parteien/207.html oder: http://www.kirchevorort.de/beftp/bildung/wolfsburg/veranstaltungen/webbasys/kursdetails.php?knr=A12234 IHR WEG ZU UNS … … mit Bus und Bahn Die günstigste Bahnstation ist Duisburg-Hauptbahnhof. Mit dem Taxi sind Sie in 10 Minuten an der WOLFSBURG. Mit der Straßenbahnlinie 901 fahren Sie in Richtung Mülheim (Haltestelle Monning). Der Fußweg von der Haltestelle zur WOLFSBURG dauert 10 bis 15 Minuten. … mit dem PKW Autobahn-Ausfahrt Duisburg-Kaiserberg. An der Ausfahrt links in Richtung Zoo / Universität Duisburg fahren. Falkenweg 6, 45478 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 / […]

Weiterlesen

Flüchtlings-Protestcamp in Düsseldorf / Pressekonferenz

Aus einem YouTube-Beitrag von Christian Jäger: Pressekonferenz zum Flüchtlings-Protestcamp in Düsseldorf, 10.07.2012 Seit Wochen protestieren vor allem iranische Flüchtlinge für ein Bleiberecht, gegen die schlechten Bedingungen in Flüchtlingsunterkünften und die lange Bearbeitungsdauer von Asylverfahren in einem Protestcamp in Würzburg. Ab Dienstag, den 7. Juli, weiteten die betroffenen Flüchtlinge, ihre Protestaktionen auf andere Bundesländer aus. So soll es auch in der Landeshauptstadt Düsseldorf ein Protestzelt von Flüchtlingen geben, die in Heimen in NRW untergebracht sind. Bei einem Kooperationsgespräch mit der Polizei […]

Weiterlesen

Nach dem Holocaust aus der Geschichte lernen? Ein Vortrag von G. Verbeeck am 26.1.2012 in Maastricht

Prof. dr. G. Verbeeck, Hochschullehrer im Fach Deutsche Geschichte, an der KU Leuven hielt am 26. Januar einen Vortrag an der Universität in Maastricht zu dem Thema „Nach dem Holocaust: aus der Geschichte lernen ?“ (Na de Holocaust: kan men lessen trekken uit het verleden?) Audio-Mitschnitt des Vortrages (in niederländischer Sprache) Aus der Vortragsankündigung: De moord op zes miljoen joden door nazi-Duitsland geldt als één van de zwartste bladzijden uit de geschiedenis van Europa en van de wereld. Tevens is […]

Weiterlesen

12.1.2011 Frauencafé: Menschen mit Migrationshintergrund gibt es nicht!

Donnerstag 17-19 Uhr: Internationales Frauencafé „Menschen mit Migrationshintergrund gibt es nicht!“ (Clarisse Akouala) Am 12. Januar stellt Clarisse Akouala in gemütlicher Kaffeerunde ihre Überlegungen zum Thema Integration/Inklusion vor: „Wir Menschen sind nur zu Gast auf Planet Erde, also ist jede von uns ein Migrant, ob schwarz, weiß, gelb oder rot und egal welcher Religionszugehörigkeit…“ Donnerstag, 12.Januar 2012, 17 Uhr, Couragecafé, Goldschmidtstraße 3, 45127 Essen http://www.couragezentrum-essen.de/

Weiterlesen
1 2
Powered by Zingiri, PHPlist