Wind, Flaute oder Sturm

Zukunft der Jugend auf Essens Nebenstraßen?

Seit Jahren wird von der Polizei die Kettwiger/Viehofer Straße für Demonstrationen fast wie eine Bannmeile behandelt. Und das mit so fadenscheinigen Begründungen wie seit Jahren bestehenden Sondernutzungsgenehmigungen für Marktstände und Außengastronomie. Es ist nicht hinzunehmen, dass das Demonstrationsrecht auf diese Weise eingeschränkt wird. Sollte die Polizei auf ihrer Weigerung bestehen, die Kettwiger und Viehofer Straße freizugeben, werden die Anmelder das anfechten und sie zählen dabei die Unterstützung und Solidarität vieler anderer Einzelpersonen, Gruppen und Parteien. 4.6.2011: Presse-Information von Überparteiliches Essener […]

Weiterlesen

Uppror i Norges Kommuner – Aufruhr in der Stadt Essen

Ein Buch, das begann in meinem Bücherregal zu verstauben. Radikala framgångshistorier från Norge och Nederländerna Es ist in Schwedisch und handelt von den Erfolgsgeschichten der „Radikalen“ aus Norwegen und den Niederlanden. Das schwedische Wort „Radikala“ kann man aber auch mit „Linken“ übersetzen. Im Schwedischen hat „Radikala“ nicht den negativen Beigeschmack wie im Deutschen. Übersetzung des ersten Absatzes des Kapitels: „VÄNDNINGEN – Uppror i Norges Kommuner“ Die Wende Aufruhr in Norwegens Kommunen Es begann, wie gewöhnlich, mit einigen wenigen unruhigen und […]

Weiterlesen

LINKE Ratsfraktion Essen: Proteste sympathisch, aber zu spät …

Am 14.April 2011 wurde in dem Jugendzentrum Papestraße darüber gesprochen, dass das Jugendzentrum geschlossen werden soll.  Es war eine Diskussionen über Sachzwänge und intransparente Politik. Schade, dass an dieser Diskussion keine Vertreter der Essener Linksfraktion teilgenommen hatten. Nun meldet sich aber aus Anlaß der beendeten Besetzung am Wochenende die Essener LINKE Ratsfraktion mit einer Pressemitteilung zu diesem Thema zu Wort: „Proteste sympathisch, aber zu spät!“ Ob, die Ratsfraktion damit den richtigen Ton getroffen hat? Lest bitte selbst: Essen, 31. Mai […]

Weiterlesen

Montagsdemos gegen AKW’s gehen weiter! Und das JZE?

Immer weniger gehen zu den Montagsdemos gegen AKW’s Dennoch: nächsten Montag geht es weiter. Alle Teilnehmer der Demo wurden gefragt, ob sie nächsten Montag wieder kommen. Und die meisten stimmten mit „Ja“ ab. Vielleicht sagen sie ja auch noch anderen Bescheid, damit es wieder mehr werden: Weiter, weiter, weiter: auch am Jugendzentrum Essen Heute morgen war das JZE noch offen, und laut Transparent über den Eingang noch besetzt.

Weiterlesen

Politik muss sozial UND ökologisch sein …

heißt es in einer Pressemitteilung der LINKEN-NRW. Stimmt ! In Essen hatte sich das am Wochenende in besonderer Weise gezeigt: Am gleichen Tag der Anti-AKW-Demo in Essen gab es eine Demo der Initiative zum Erhalt des Essener Jugendzentrums und die anschließende Besetzung. Unterstützende Pressemitteilungen kamen von DKP und Frauenverband Courage. Ratsherr Dietrich Keil (AUF) und Susanne Kreuzer (Die Linke), Mitglied der Bezirksvertretung III, waren bei der Pressekonferenz dabei und fanden auch einige unterstützende Worte. (siehe: derwesten.de …)

Weiterlesen

Erklärung der BesetzerInnen des Jugendzentrums Essen Papestraße

Quelle: (www.jze-bleibt.de/) Erklärung der BesetzerInnen des Jugendzentrums Essen Papestraße Nach Androhung von polizeilichen Repressionsmaßnahmen haben wir, die BesetzerInnen im JZE Papestr. uns am Sonntagabend dazu entschlossen, die erfolgreiche Besetzung zu beenden. Nach dem letzten regulären Arbeitstag des Jugendzentrums haben wir das Jugendzentrum nicht verlassen, sondern unser Recht auf die Nutzung öffentlicher Räume weiter eingefordert. Über 200 Jugendliche haben mit uns diskutiert, geplant und gefeiert. Mit über 70 TeilnehmerInnen haben wir in den Räumen übernachtet. Wir sind geblieben um gegen die […]

Weiterlesen

Solidarität vom Frauenverband Courage in Essen für die JZE-Besetzer

Frauenverband Courage, Ortsgruppe Essen, Goldschmidtstraße 3 45127 Essen 0201/1252659 29.5.2011 An die Besetzerinnen und Besetzer des Jugendzentrums Papestraße Hallo alle Zusammen, wir vom Frauenverband Courage Essen erklären uns solidarisch mit der symbolischen Besetzung des letzten städtischen Jugendzentrums in Essen! Der Schließungsbeschluß der Stadt für Ende Mai ist ein Skandal. Genauso wie die ganze Kinder-und Jugendpolitik, die es unter anderen Kathastrophen „geschafft“ hat, dass jedes 2. Kind im Essener Norden unter der Armutsgrenze leben muss. Wir protestieren mit Euch dagegen und […]

Weiterlesen

Jugendzentrum Papestraße bleibt geöffnet und ist besetzt

Das Bündnis „Rettet das Jugendzentrum Papestraße“ hat das Jugendzentrum Papestraße besetzt und ruft alle Freundinnen und Freunde, Nachbarinnen und Nachbarn, Kinder und Jugendliche auf, das Jugendzentrum zu besuchen. Am, Sonntag den 29.05. waren um 3:00 Uhr, kurz nach der offiziellen Verkündung des Beginns der Besetzung noch ca. 140 Menschen im Jugendzentrum und hatten sich dazu entschlossen zu bleiben. Am Sonntag, den 29. Mai findet ab 12.00 Uhr findet ein vielfältiges Programm statt, das sich vor allem an die Kinder in […]

Weiterlesen

Diskussionen über Sachzwänge, das Jugendzentrum Essen, und intransparente Politik

Am 14.April 2011 fand in dem Jugendzentrum Papestraße eine Diskussion darüber statt, dass das Jugendzentrum nun geschlossen werden soll. Es war eine Diskussionen über Sachzwänge, das Jugendzentrum Essen, und intransparente Politik. Man kann sich politisch engagieren, ohne Mitglied einer Partei zu sein. Die meisten Menschen sind in keiner politischen Partei und engagieren sich trotzdem. Trotz der stadtbekannten Querelen, die offen in WAZ und NRZ ausgetragen worden sind, bin ich aber immer noch Mitglied der LINKEN, und war selbst überrascht, dass […]

Weiterlesen
1 2
Powered by Zingiri, PHPlist