Wind, Flaute oder Sturm

Essener Norden: Windkraft auf dem Econova-Gelände

[Update 28.6.2013] Fotomontage mit Windrad, so könnte es aussehen. Presse: https://www.derwesten.de/staedte/essen/dicke-luft-um-harmuth-windrad-aimp-id8119897.html https://www.derwesten.de/staedte/essen/die-grundsaetzliche-ablehnung-der-windraeder-ist-uebertrieben-aimp-id8124114.html Eine unscheinbare Notiz in der Essener Lokalausgabe der WAZ am 21.6.2012: Die Grünen üben Kritik am Gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, Linken und Bürgerliste Nord in der Bezirksvertretung V Nord gegen die Errichtung einer Windkraftanlage auf einem Econova-Gelände in Bergeborbeck. machte uns auf das Thema aufmerksam, und wir wollten mehr darüber wissen. Auf den Webseiten der Grünen ist zu lesen: http://gruenerkv-essen.de/aktuell/lesen/nachricht/windkraft-aus-bergeborbeck-ein-stueck-energiewende-im-essener-norden.html Anlässlich der Prüfung der Unterlagen der Firma […]

Weiterlesen

MHKW Karnap: Strom aus der Mülltonne?

Am Mittwoch, 15.8.2012, war in der WAZ über die Besichtigung des MHKW Karnap durch eine WAZ-Besuchergruppe zu lesen. Täglich werden rund 3500 Tonnen, angeliefert von 450 Lastern, in Essens größter Mülltonne entsorgt. Schäfer hat noch mehr Zahlen für die Besucher in petto: So wurden im vergangenen Jahr 688.746 Tonnen Müll verheizt; umgerechnet hat jeder Einwohner der fünf Städte, die das Kraftwerk beliefern, 500 Kilo Müll produziert. Euphorisch endet der Zeitungsartikel mit dem Satz: … „Aber eigentlich ist das doch wunderbar: […]

Weiterlesen

3.12.2011: Weltklimatag in Essen

Weltklimatag am 3.Dezember 2011 Demo in Essen um 14:30 Uhr – Treffpunkt am RWE – Opernplatz 1 „Es ist 1 Minute vor 12“ Die Zeit drängt. Die Emissionen der Treibhausgase sind im vorigen Jahr so rasant gestiegen wie nie zuvor. Der Kohlendioxid – Ausstoß stieg 2010 laut aktuellem Bericht des US – Energieministeriums weltweit um 6%. Die jetzt schon sichtbaren Veränderungen des Klimas sind der Anstieg der Meeresspiegel, zunehmende Wetterextreme wie Trockenheit (z.B. in Ostafrika, Somalia), Überschwemmungen und Wirbelstürme. Der […]

Weiterlesen

DKP-Essen: Steag – Pläne sind ein Skandal

Deutsche Kommunistische Partei Kreisvorstand Essen Hoffnungstr. 18 45127 Essen, Tel.: 0201 – 23 56 45 Fax: 0201 – 2 69 80 38 e-mail: dkp.essen@dkp-essen.de www.dkp-essen.de (Rückfragen bitte unter 0175 / 571 80 50) Pressemitteilung mit der Bitte um Veröffentlichung Steag – Pläne sind ein Skandal Zu den Personalabbauplänen der Steag erklärt Siw Mammitzsch für den Kreisvorstand der DKP Essen: „Kaum hat ein Konsortium aus 7 Ruhrgebiets-Stadtwerken die Mehrheit an der Steag übernommen (die Stadtwerke Essen halten 15 % an diesem […]

Weiterlesen

Stadtwerke/Steag-Deal – Chancen und Risiken

Der Stadtwerke/Steag-Deal – Chancen und Risiken – Arbeitstagung der Fraktion DIE LINKE. im RVR und des Kommunalpolitischen Forums NRW e.V. Samstag, 12. März 2011, 10.30 Uhr Regionalverband Ruhrgebiet (RVR), Kronprinzenstr. 35, 45128 Essen. Die Teilnahme ist kostenlos: Anmelden: An: anmeldung<at>kopofo-nrw.de Betreff: Seminar_SD-120311-E Der Stadtwerke/Steag-Deal – Chancen und Risiken – Gelungene Rekommunalisierung oder kommunale Konzerntätigkeit? Das Stadtwerkekonsortium aus sechs Ruhrgebietsstädten hat jetzt das politische Mandat, auch die restlichen 49% des Energiekonzerns Evonik/Steag zu erwerben. Damit entsteht eine in dieser Form noch […]

Weiterlesen
Powered by Zingiri, PHPlist