Wind, Flaute oder Sturm

Film über die Folgen der Katastrophe von Fukushima: „Hibakusha“

Hibakusha – Reise auf die Insel des Glücks – Filmvorführung im Heinz-Renner-Haus Die Ökologische Plattform bei der LINKEN. NRW und der Kreisverband der LINKEN – Essen zeigen den Film „Hibakusha – Reise auf die Insel des Glücks“ am 28.09.2012 um 19.00 Uhr im Heinz-Renner-Haus, Severinstr. 1, 45127 Essen. Ein Jahr nach der Katastrophe von Fukushima kommen die Opfer zu Wort. Während sich die junge Anti-Atom-Bewegung in Japan allmählich auf die Straßen begibt, um den Atom-Wahnsinn zu beenden, versuchen Regierung und […]

Weiterlesen

Widersprüchliche Studien zur Situation Alleinerziehender

Update 25.8.2012: Gerade erst entdeckt. Am 18.8. gab es einen guten Kommentar in der NRZ zur Meo-Studie und die Reaktion der Essener Parteien darauf. Update 19.8.2012: Die Reaktion der Essener CDU auf Äusserungen der SPD Essen zu einer neuen Studie über die Situation Alleinerziehender fand nun auch in der Presse Widerhall: derwesten.de/staedte/essen/alleinerziehende-ruecken-in-den-fokus-id6991225.html Viele (alleinerziehende) Mütter sehen sich noch immer mit dem Vorurteil der Bedürftigkeit, Beziehungsunfähigkeit oder mangelnder Flexibilität und Belastbarkeit im Arbeitsleben ausgesetzt – auch wenn sie berichten, dass sich […]

Weiterlesen

60 Jahre nach Tod von Philipp Müller: blaue Hemden rotes Tuch für die Essener Polizei

Paul Schnittker (VVN-BdA) war 1950 mit 15 Jahren in Essen Mitglied der FDJ geworden. Bevor die FDJ 1951 in der BRD verboten wurde, war sie mit 800 Mitgliedern die stärkste Jugendorganisation in Essen, erzählte Paul Schnittker in seiner Rede zu Beginn der Demonstration am 12.5.2012 zum Gedenken an den gewaltsamen Tod von Philipp Müller: Philipp Müller, der am 11.5.2012 von der Polizei erschossen worden ist, war ebenso Mitglied der FDJ. Drei Monate vor Gründung der FDJ in Ostdeutschland gab es […]

Weiterlesen

Essen: Drei weitere Büchereien sollen dicht machen

Am Ende: kein Ende mit dem Kürzen und Schliessen von Einrichtungen. Hier ein Bericht in derwesten.de: Essen: In den Stadtteilen Stoppenberg, Kray und Holsterhausen sollen trotz mehr Ausleihen die Bibliotheken dem Rotstift zum Opfer fallen: http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-will-drei-bibliotheken-schliessen-id6593307.html Schon 2008 fing es an: Wortwechsel zwischen Susanne Asche (CDU-Fraktion) und Patrik Köbele (Fraktion DIE LINKE/DKP/AUF) Es geht um den Unterschied zwischen Qualität und Quantität, und ob Quantität auch eine Qualität sein kann. Erreichbarkeit von Stadtteilbibliotheken)

Weiterlesen

Sozialquiz in Essen mit Diether Dehm

am 13.4.2012 kam Diether Dehm nach Essen, um zu zeigen wie die LINKE in der Wahlbewegung auf sich aufmerksam machen kann. Sozialquiz. Die Ideen zum Sozialquiz können von Diether Dehms Seite runter geladen werden: hier. Das kleine Megafon war nicht ideal. Besser wäre eine richtige Verstärkeranlage gewesen. Der Ton ist ein wenig blechern. Sonntalk mit Dr. Diether Dehm und Gästen im Kabarett „Charlie M“, 14. März 2010 ( Carlos Alberto Querales Rivero ist Geschäftsträger der Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela […]

Weiterlesen

Protest gegen Abriss: Wir sind laut, weil man uns die Oase klaut

Oase-Schacherei vorbei – Schachzug: Oase-Abriss…? Josef Müller, Bezirksvertreter DIE LINKE in Essen-West (BVIII), und einige Bürger aus dem Stadtteil sprachen über das ehemalige Freizeitbad „OASE“ . Josef Müller spricht von Plänen der GRÜNEN und der SPD statt der OASE ein Einkaufszentrum zu errichten. Unglaublich meint Dietrich Keil (Stadtrat vom Wahlbündnis „Essen steht AUF“), als wenn wir einen Mangel an Einkaufszentren hätten. Nein, wir wollen unsere OASE wieder haben.

Weiterlesen

Stadtteilrundgang in Altendorf – Was tut sich im Essener Westen?

Brigitte Liesner, Leiterin des Stadtteilprojektes aus dem Büro für Stadtentwicklung, und Gabi Wittekopf vom Institut für stadtteilbezogene Sozialarbeit (ISSAB) der Uni Duisburg-Essen begleiten einen Stadtteilrundgang durch Altendorf. Die Stadtbezirksgruppe DIE LINKE. Essen-West lädt dazu am Freitag, den 3. Februar 2012 ein und auch Ratsmitglieder und Bezirksvertreter der Partei DIE LINKE aus dem Essener Westen werden dabei sein. Treffpunkt ist um 16.00 Uhr auf dem Christuskirchplatz (vor der Christuskirche). Größere Kartenansicht Vom Christuskirchplatz geht es über die Altendorfer Strasse Richtung Ehrenzeller […]

Weiterlesen

DIE LINKE-ESSEN: Fragebogen zu Bürgerämtern

Ihr Interesse! Ihre Meinung! Ist uns wichtig! Aus Neun mach Drei – Von den neun Bürgerämtern sollen sechs geschlossen werden. Mit dem Ausfüllen des Fragebogens helfen Sie uns Ihre Meinung bezüglich der Schließung der Bürgerämter im Rat zu vertreten. schreibt die LINKE-Essen und hat eine Fragebogen-Aktion gestartet ! Der Fragebogen kann auch als PDF-Datei über das Internet von www.dielinke-essen.de aus heruntergeladen werden. Noch einfacher ist es das Online-Formular auf www.dielinke-essen.de/…/online_fragebogen zu verwenden und auszufüllen und mit einem Knopfdruck zu übermitteln.

Weiterlesen

Nein zum Raketen-Abwehrschild in Kürecik

(Am 9.10.2011 gab es in Duisburg eine Infoveranstaltung zu von der NATO geplanten Militäranlagen (Radaranlagen – und Abfangraketen) in der Türkei ). Die Stadt Kürecik ist davon besonders betroffen. Protest dagegen regt sich. Kathrin Vogler: (Quelle: 04.10.11 scharflinks ) NEIN zum Raketenabwehrschild in Kürecik/Türkei-Kurdistan in Kürecik (gehört zur Provinzstadt Malatya) Türkei-Kurdistan wird von der NATO ein Raketenabwehrschild auf einer stillgelegten NATO-Radaranlage gebaut. Diese Radaranlage war gegen die Sowjetunion gerichtet, nach deren Zerfall wurde diese Anlage stillgelegt. Veranstalter war die KÜRECIK […]

Weiterlesen

FDP, Linke und Piraten …

Neulich sorgte ein Vertreter der Piraten mit seiner Einschätzung, dass seine Partei „sozialliberal“ sei für einige Vorbehalte unter LINKEN: http://net-tribune.de/nt/node/61656/news/Nerz-Piratenpartei-ist-sozialliberal Dazu einige Gedanken: Der Einsatz für Datenschutz und individuelle Freiheit, ist immer ein Teil der FDP gewesen, mit dem auch die LINKE Bündnisse eingehen konnte. Ein Zitat dazu aus: http://www.n-tv.de/politik/Tausende-pochen-auf-Datenschutz-article1468306.html Zu dem Protestmarsch in der Hauptstadt hatte ein breites Bündnis aufgerufen, zu dem neben Bürgerrechtsorganisationen, Gewerkschaften und der Piratenpartei auch FDP, Grüne und Linke gehörten. Sie wandten sich unter anderem […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6
Powered by Zingiri, PHPlist