Wind, Flaute oder Sturm

Der UNHCR-Bericht zu Afghanistan … (www.alsharq.de)

Thomas Ruttig ist einer der bekanntesten Afghanistan-Experten Deutschlands. Er ist Ko-Koordinator des Afghanistan Analysts Network und bloggt auf Deutsch auf seinem Blog Afghanistan Zhaghdablai, wo auch dieser Artikel in ausführlicher Fassung zuerst erschien: www.alsharq.de: Der UNHCR-Bericht zu Afghanistan … Hier auch als PDF-Download der UNHCR-Bericht zu Afghanistan: 20170111-unhcr-zu-silage-afg-reaktion-de-maziere.pdf http://www.alsharq.de/2017/afghanistan-2/der-unhcr-bericht-zu-afghanistan-naechste-allgemeine-verunsicherung/ Der UNHCR-Bericht zu Afghanistan: Nächste allgemeine Verunsicherung Von Gastautor_in | 18.01.17  | Afghanistan.   Ein Flüchtlingslager in Afghanistan. Aus 31 der 34 Provinzen im Land sind laut UNHCR Menschen innerhalb Afghanistans […]

Weiterlesen

Protest gegen den Afghanistan-Krieg: Hans-Christian Ströbele reden lassen. Und er redete.

Abschlusskundgebung am 3.12.2011 in Bonn. Nach einem Eierwurf aus einem Block schwarz gekleideter Menschen, die sich nach vorne gedrängt hatten um die Rede vom Hans-Christian Ströbele zu verhindern, war die Empörung groß. Die Gegenforderung: „Reden lassen, Reden lassen“ war laut hörbar, und die schwarz Gekleideten wurden von anderen Teilnehmern der Demonstration abgedrängt. Hans-Christian Ströbele konnte reden: Für alle, die nicht wissen, wer Hans-Christian Ströbele ist. Er ist Bundestagsabgeodneter der B’90/Die Grünen. Hier missbilligt der Abgeordnete Christian Ströbele von B’90/Die Grünen […]

Weiterlesen

Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Bonn besetzt…

Kriegerische Entwicklungspolitik (PDF-Flugi) Kriegsgegner besetzen Büros bei der GIZ in Bonn Bonn (dpa) – Wenige Tage vor der Afghanistan-Konferenz haben Kriegsgegner am Freitag Büros der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Bonn besetzt. Im 4. Stock hängten die Besetzer Transparente mit Parolen aus dem Fenster. Sie kritisierten, dass die deutsche Entwicklungspolitik mit der Bundeswehr kooperiere. Nach mehrfachen vergeblichen Aufforderungen, das Haus im ehemaligen Regierungsviertel zu verlassen, wurden die Demonstranten schließlich von der Polizei aus dem Gebäude geleitet. Gegen 18 Personen […]

Weiterlesen

Afghanistan: Den Schleier der Lügen zerreissen!

Am 17. Oktober sprach Rainer Braun in Essen über den Krieg in Afghanistan, und  dem angeblichen Rückzug. Und warum die Proteste gegen „Petersberg II“ so wichtig und notwendig sind. Zur Demo am 3.12 in Bonn: „Truppen Raus aus Afghanistan linksdiagonal.de/truppen-raus-aus-afghanistan-3-5-dezember-2011/ und wie man/frau dort hin kommt:linksdiagonal.de/truppen-raus-aus-afghanistan-3-5-dezember-2011/busse/ weitere abfotografierte Folientexte des Vortrages folgen noch … (bis zum Wochenende)

Weiterlesen

Habibe Erfan: zum Bombardement der Bundeswehr im Kundus

Am 29. Oktober 2010 war Dr. Habibe Erfan zu Gast in Bonn. Diese sehr mutige Afghanin, die neben ihrem Beruf als Ärztin auch Provinzrätin ist, betreut in Afghanistan Angehörige der zivilen Opfer, die durch das Bombardement der Bundeswehr in Kundus im vergangenen September getötet wurden oder schwer verletzt worden sind. Sie hat entgegen der offiziellen Behauptungen bewiesen, dass es sich bei den Opfern nicht um Angehörige der Taliban handelt. Als erste Afghanin wurde sie am 28.10. im Kundus-Untersuchungsausschuss im Deutschen […]

Weiterlesen

GRÜNE: Afghanistanpolitik in der Sackgasse?

GRÜNE Afghanistanpolitik in der Sackgasse? Unter diesem Titel kündigt der Essener Kreisverband Bündnis 90 / Die Grünen ein Vortrag an, den Dr. Frithjof Schmidt, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Bundestag über die Lage in Afghanistan, die Linie der Bundesregierung, und die unterschiedlichen Meinungen bei den GRÜNEN halten wird. Aus dem Rundbrief der GRÜNEN Essen Oktober 2010 Liebe Mitglieder und Interessierte, hiermit laden wir recht herzlich zu unserer Mitgliederversammlung am 20.Oktober im Essener Rathaus, Raum 1.17, ein. Unser Schwerpunktthema ist die […]

Weiterlesen

Gerd Deumlich: Afghanistan – Bundeswehr zurück vom Hindukusch

und zum 4.September in Dortmund: Zitiert nach Rotlicht Nr. 3 2010/ Neun Jahre dauert schon dieser Krieg, länger als der letzte Weltkrieg – und kein Ende des Mordens an afghanischen Zivilisten, des Sterbens von Soldaten ist in Sicht. Der Oberkommandierende der Nato dort, der US-General Petraeus, gibt zu: es geht nur darum, diesen Krieg so zu beenden, „dass es nicht wie eine Niederlage wirkt“. Wer glaubt da noch an die Spekulationen über Rückzugsdaten? Bei einer Trauerfeier für vier getötete Soldaten […]

Weiterlesen
Powered by Zingiri, PHPlist