23.3.1933: Rede von Otto Wels gegen das Ermächtigungsgesetz

23.3.1933

Das Reichstagsgebäude ist abgebrannt.

Das Parlament tagt in der Kroll Oper.

Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Otto Wels, redet gegen das Ermächtigungsgesetz der Nazis.

23.3.1933 Rede von Otto Wels

Die SPD stimmte als einzige Fraktion gegen das Gesetz, denn die KPD-Abgeordneten konnten an der Sitzung nicht mehr teilnehmen.

Was war geschehen ?

Bei der Wahl am 5. März 1933 konnte die NSDAP noch keine Mehrheit für das von Hitler geplante weitere Ermächtigungsgesetz zusammen bekommen. Nachdem aber die Regierung am 9.März einfach die Mandate der erst vier Tage vorher von 4,9 Millionen Menschen gewählten 81 Reichtagsabgeordneten der KPD anullierte, konnte mit parlamentarischer Zweidrittelmehrheit das Ermächtigungsgesetz beschlossen werden.

Obwohl es auch nach damaligen Maßstäben völlig illegal war die KPD aus dem Parlament zu werfen, protestierte kaum jemand dagegen, und der Durchmarsch des Faschismus konnte beginnen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.