Wind, Flaute oder Sturm

Essen: 15. Juli trifft sich wieder die Oase-Initiative …

Die Koordinierungsgruppe der Oase-Initiative trifft sich am Freitag, den 15. Juli um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Elisabeth, Dollendorfstraße 51. Das Treffen wird sich mit der Vorbereitung des Oase-Festes befassen. Alle an der Oase Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Kontakt: Bürgerinitiative für die Wiederöffnung der Oase c/o Dagmar Arnecke Stenzelstraße 16 45144 Essen Tel.: 0201-764208 Mail: freunde-der-oase (at) gmx.de Das Treffen ist öffentlich. Jeder, der sich für die Oase interessiert, ist dazu herzlich eingeladen. Größere Kartenansicht

Weiterlesen

AI: 10 Jahre nach dem 11. September 2001: Wie weiter?

10 JAHRE NACH DEM 11. SEPTEMBER 2001 WIE WEITER? FACHKONFERENZ VON AMNESTY INTERNATIONAL UND DEM EUROPEAN CENTER FOR CONSTITUTIONAL AND HUMAN RIGHTS 29. JUNI 2011 09:00 BIS 18:30 UHR PASSIONSKIRCHE / BERLIN Eine Veranstaltung im Rahmen der bundesweiten Diskussionsreihe ›Amnesty@50 – Perspektiven für die Menschenrechte‹ Die Ereignisse des 11. September 2001 ermöglichten es den westlichen Staaten, ihre Terrorbekämpfungs-Maßnahmen radikal umzugestalten. Die Konferenz setzt sich mit diesen Veränderungen auseinander. Sie soll aufzeigen, wie der ›War on Terror‹ neue Bereiche unseres Alltags […]

Weiterlesen

Her mit dem Sozialticket! Protestaktion vor der VRR-Zentrale!

aus: http://www.dielinke-nrw.de/start/sozialticket/ Her mit dem Sozialticket! Am 31.5. findet eine Protestaktion vor der VRR-Zentrale in Gelsenkirchen unter dem Motto „Her mit dem Sozialticket“ statt. Dazu rufen eine Reihe von Sozialticket-Initiativen und auch DIE LINKE auf. „CDU und Grüne im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hatten Anfang 2010 versprochen, zum 1.8.2010 ein Sozialticket einzuführen. Die Einführung wurde auf den 1.1.2011 verschoben, schließlich sollte es am 1. Juni 2011 kommen. Inzwischen steht fest, dass die CDU-Grüne Vereinbarung nicht eingehalten wird. Mit einem vom VRR […]

Weiterlesen

Montagsdemos gegen AKW’s gehen weiter! Und das JZE?

Immer weniger gehen zu den Montagsdemos gegen AKW’s Dennoch: nächsten Montag geht es weiter. Alle Teilnehmer der Demo wurden gefragt, ob sie nächsten Montag wieder kommen. Und die meisten stimmten mit „Ja“ ab. Vielleicht sagen sie ja auch noch anderen Bescheid, damit es wieder mehr werden: Weiter, weiter, weiter: auch am Jugendzentrum Essen Heute morgen war das JZE noch offen, und laut Transparent über den Eingang noch besetzt.

Weiterlesen

Politik muss sozial UND ökologisch sein …

heißt es in einer Pressemitteilung der LINKEN-NRW. Stimmt ! In Essen hatte sich das am Wochenende in besonderer Weise gezeigt: Am gleichen Tag der Anti-AKW-Demo in Essen gab es eine Demo der Initiative zum Erhalt des Essener Jugendzentrums und die anschließende Besetzung. Unterstützende Pressemitteilungen kamen von DKP und Frauenverband Courage. Ratsherr Dietrich Keil (AUF) und Susanne Kreuzer (Die Linke), Mitglied der Bezirksvertretung III, waren bei der Pressekonferenz dabei und fanden auch einige unterstützende Worte. (siehe: derwesten.de …)

Weiterlesen

Erklärung der BesetzerInnen des Jugendzentrums Essen Papestraße

Quelle: (www.jze-bleibt.de/) Erklärung der BesetzerInnen des Jugendzentrums Essen Papestraße Nach Androhung von polizeilichen Repressionsmaßnahmen haben wir, die BesetzerInnen im JZE Papestr. uns am Sonntagabend dazu entschlossen, die erfolgreiche Besetzung zu beenden. Nach dem letzten regulären Arbeitstag des Jugendzentrums haben wir das Jugendzentrum nicht verlassen, sondern unser Recht auf die Nutzung öffentlicher Räume weiter eingefordert. Über 200 Jugendliche haben mit uns diskutiert, geplant und gefeiert. Mit über 70 TeilnehmerInnen haben wir in den Räumen übernachtet. Wir sind geblieben um gegen die […]

Weiterlesen

DKP Essen erklärt ihre Solidarität mit den JZE-Besetzern:

Die DKP Essen erklärt ihre Solidarität mit der Besetzung des JZE und gratuliert den Jugendlichen zu ihrer Aktion. Für die DKP Essen erklärt Patrik Köbele: „Gut, dass es Jugendliche gibt, die sich nicht alles gefallen lassen – den Politikern, die die Schließung beschlossen haben ist zu wünschen, dass ihnen ihre nächste Fensterrede zur Jugendpolitik im Halse stecken bleibt.“ Die Schließung des zentralen Jugendzentrums in der Kulturhauptstadt 2010 liegt in der Kontinuität der kinder- und jugendfeindlichen Politik der Ratsmehrheit: nach Schließungen […]

Weiterlesen

Solidarität vom Frauenverband Courage in Essen für die JZE-Besetzer

Frauenverband Courage, Ortsgruppe Essen, Goldschmidtstraße 3 45127 Essen 0201/1252659 29.5.2011 An die Besetzerinnen und Besetzer des Jugendzentrums Papestraße Hallo alle Zusammen, wir vom Frauenverband Courage Essen erklären uns solidarisch mit der symbolischen Besetzung des letzten städtischen Jugendzentrums in Essen! Der Schließungsbeschluß der Stadt für Ende Mai ist ein Skandal. Genauso wie die ganze Kinder-und Jugendpolitik, die es unter anderen Kathastrophen „geschafft“ hat, dass jedes 2. Kind im Essener Norden unter der Armutsgrenze leben muss. Wir protestieren mit Euch dagegen und […]

Weiterlesen
1 2 3 12
Powered by Zingiri, PHPlist