Wind, Flaute oder Sturm

21.3: Montagsdemo in Mülheim an der Ruhr: Gegen den Krieg! Gegen jede imperialistische Aggression!

Uns erreichte folgende Mitteilung aus Mülheim:

Montagsdemo: Auf die Straße gegen den Krieg! Gegen jede imperialistische Aggression!
Furchtbare Bilder erreichen uns. Die Montagsdemo fordert den sofortigen Stopp der Kampfhandlungen in der Ukraine. Wir heißen die Kriegsflüchtlinge herzlich willkommen und fordern bestmögliche Unterbringung und sofortigen Schulbesuch der Kinder. Gleichzeitig kritisieren wir die Bundesregierung, die mit der massiven Aufrüstung der Bundeswehr die Militarisierung betreibt und die Weltkriegsgefahr weiter anheizt. In den Friedenskundgebungen, die vielerorts, auch in Mülheim, stattfinden, werden zumeist der Protest einseitig gegen die russische Aggression gerichtet, während Kritk an NATO, EU und der USA völlig unterbleibt. Die Montagsdemobewegung positioniert sich gegen jede imperialistische Aggression und will in dieser komplizierten Situation helfen, Klarheit zu bringen. Dem dient die Debatte am demokratisch moderierten offenen Mikrofon, an dem jede/r, außer Faschisten und Rassisten, Rederecht hat. Beteiligt euch zahlreich, gerne auch mit eigenen Fahnen und Schildern!

Montag, 21. März 2022 um 17:00 Uhr auf dem Kurt-Schumacher-Platz, Ausgang Forum.

Hinweis: Wir wissen, dass am 28.März auch in Essen wieder eine Friedensdemo stattfinden wird, und veröffentlichen auch diesen Aufruf, sobald wir davon erfahren.
(Wie schon zum 14.3: http://www.linksdiagonal.de/2022/03/14/schluss-mit-dem-krieg-in-der-ukraine/)

Powered by Zingiri, PHPlist