Wind, Flaute oder Sturm

„Die Grüne Lüge“, Film und Diskussion, Fr. 2.7.2021

in Gelsenkirchen-Horst,
18.30 Uhr, Arbeiterbildungszentrum, Koststr. 8, GE- Horst (Raum „Lehrstollen“)
unter Corona-Schutzmassnahmen



Umweltgewerkschaft Gelsenkirchen-Bottrop-Gladbeck läd ein.

Öffentliche Versammlung mit Film „Die Grüne Lüge“ und Diskussion

Die Öko-Lügen der Konzerne – und wie wir für Arbeitsplätze und Umweltschutz kämpfen können. Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebens­mittel, faire Produktion – Hurra!?

Umweltfreundlich einkaufen kann nur der erste Schritt sein. Um die Erde vor dem Kollaps zu retten braucht es eine starke, inter­nationale Umweltbewegung, die die enge Zusammenarbeit mit der Arbeiterbewegung herstellt – gegen alle Versuche, Umwelt- und Arbeiterbewegung gegeneinander auszuspielen.

Wird der Umweltschutz ein Feld für Superprofite der Konzerne im harten Konkurrenzkampf weltweit auf dem Rücken der Beschäftig­ten – oder konsequenter Umweltschutz auf Kosten der Profite? Unter massiver Ausnutzung von Corona durch die Arbeitgeber haben bereits Hunderttausende ihren Job verloren, Millionen sind noch in Kurzarbeit. viele Jugendliche konn­ten noch keine Lehrstelle finden. Was heißt das für den Umweltkampf?

Gemeinsam mit der Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann zeigt Werner Boote (auch Produ­zent von „Plastic Planet“) in seinem eindrucksvollen Dokumentarfilm, wie wir die Öko-Lügen der Konzerne durchschauen und uns gemeinsam wehren können.

Powered by Zingiri, PHPlist