9.8.2020: Radtour auf den Spuren des Kapp-Lüttwitz-Putsches

Auf den Spuren des vergessenen Kapp-Lüttwitz-Putsches und seiner Folgen begibt sich am Sonntag, 9. August, eine Fahrradexpedition durch den Essener Norden.

Eingeladen dazu hat das Bildungswerk der Humanistischen Union.

Treffpunkt um 14 Uhr ist der Ostpark hinter dem vor 100 Jahren hart umkämpften Wasserturm an der Steeler Straße.

Als weitere Stationen sind das Stoppenberger Rathaus, die frühere Zweigertbrücke in Altenessen am Rhein-Herne Kanal und der Friedhof Altenessen, auf dem viele Opfer der damaligen Kämpfe beerdigt wurden, vorgesehen.

Ausklang und weiterführende Gespräche sind dann ab 17 Uhr im Biergarten (Malakow) der Zeche Carl, Wilhelm-NieswandtAllee 100, möglich.

Anmeldung unter per Mail an buero<at>hu-bildungswerk.de .
Bitte Kursnummer K8C angeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.