Wind, Flaute oder Sturm

10.7.2020 19h: gegen Abwälzung der Krisenlasten auf Arbeiter, Angestellte, Kleingewerbetreibende und ihre Familien!

Gemeinsam gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf Arbeiter, Angestellte, Kleingewerbetreibende und ihre Familien!

Liebe Kolleg*innen,

Wir erleben die größte Weltwirtschaftskrise seit 1929. Es wird versucht im Windschatten der Corona–Krise tausende von Arbeitsplätzen zu vernichten. Während z.B. die Lufthansa – Großaktionäre Milliarden € an Geldern zugeschanzt bekommen, sollen tausende auf Lohn verzichten. In Essen und Mülheim kämpfen die Kaufhof/Karstadt – KollegInnen um ihre Arbeitsplätze; die Bergleute von Prosper bereits seit Monaten. Bei Siemens wurden im vergangenen Jahr hunderte Arbeitsplätze vernichtet, ebenso bei Widia, trotz massivem Lohnverzicht droht die Schließung; Kolektor (ehemals Widia, 160 Beschäftigte) soll verlagert werden; beide Krankenhäuser im Essener Norden sollen geschlossen werden – trotz Corona! In vielen Branchen, auch der Chemie, ist Kurzarbeit nicht auszuschließen, Reisebüros droht die Schließung. Was ist mit den Kolleg*innen in der Gastronomie?

Die Zeit ist überreif, dass wir uns zusammenschließen!

Die Arbeiterplattform im Internationalistischen Bündnis lädt darum ein, gemeinsam zu beraten, wie wir dagegen den Kampf aufnehmen, welche Fragen zu klären sind usw.

Freitag 10.07.2020 um 19 Uhr
im Frauenzentrum Courage,
Goldschmidtstr. 3, 45127 Essen

Kontakt:

ib-essen@gmx.de

Wir achten auf die Corona – Schutzbestimmungen!


Powered by Zingiri, PHPlist