Schwedische Gesundheitsbehörde verteidigt Strategie…

https://www.svt.se/nyheter/inrikes/valdigt-knepigt-att-lasa-in-en-befolkning

Die Behörde für öffentliche Gesundheit verteidigt die schwedische Strategie: „Das Experiment besteht darin, eine Bevölkerung einzuschließen.“

Schweden geht seinen eigenen Weg im Kampf gegen die Korona und in anderen Ländern wird schon über „das schwedische Experiment“ gesprochen. Der Generaldirektor der Gesundheitsbehörde, Johan Carlson, kehrt die Kritik jedoch um und richtet sie gegen Länder mit strengen Verboten. – Es ist ein sehr kniffliges Experiment, eine Bevölkerung für vier, fünf Monate einzusperren, sagt er in der SVT-Agenda.

Die Behörde für öffentliche Gesundheit wurde mehrfach befragt, warum sie der schwedischen Regierung nicht empfiehlt, in Schweden wie in vielen anderen Ländern der Welt strengere Maßnahmen zu ergreifen. Johan Carlson ist jedoch zuversichtlich, dass dies der richtige Weg für Schweden ist.

Wir sind ziemlich überzeugt, dass wir einen Weg wählen, auf dem wir die Ausbreitung von Infektionen bestmöglich vermeiden, ohne zu viele Nachteile zu haben.

Am Ende kommt es nicht nur darauf an, wie viele Corona-Infizierte wir haben. Wir müssen auch sehen, was mit Menschen geschieht, die eingeschlossen sind, was mit der öffentlichen Gesundheit passiert, was mit den Auswirkungen auf die Pflege passiert, wenn Schulen geschlossen werden, sagt der Generaldirektor.

„Meine Kollegen sind besorgt“

Ihm zufolge gibt es ähnliche Gedanken bei Kollegen in anderen europäischen Ländern, die denen der Behörde für öffentliche Gesundheit entsprechem, – Viele meiner Kollegen in Europa sind besorgt über diese Art von Regeln. Teilweise werden sie nicht befolgt, und es gibt zu wenig Verständnis dafür. Warum sollten Sie zum Beispiel nur der einzige sein, der mit dem Hund ausgeht, wenn Sie zu zweit sind und zusammen leben? Solche Regeln untergraben das Vertrauen der Öffentlichkeit, sagt Johan Carlson.

„Akzeptanz und Verständnis“

Der Generaldirektor ist der Ansicht, dass das beste Ergebnis nicht durch ein Verbot erzielt wird – zumindest nicht in Schweden. – Wenn Sie mit Maßnahmen erfolgreich sein wollen, die monatelang eingehalten werden müssen, müssen Sie Akzeptanz und Verständnis haben. Es gibt einiges, das in der Gesellschaft verboten ist, zum Beispiel Drogenmissbrauch, aber der verschwindet aus diesem Grund nicht. Grundsätzlich muss die Bevölkerung ihre eigenen Einsichten und ihr eigenes Verständnis haben. So haben wir in der Infektionskontrolle gearbeitet, sagt Johan Carlson.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.