Quelle: Rundmail

als kurzfristige Reaktion auf den Terroranschlag in Hanau gedacht, laden evangelische und islamische Gemeinde zusammen mit zahlreichen weiteren Partnern ein, während des nächsten Freitagsgebets eine Menschenkette um die Moschee zu bilden: als Zeichen des Zusammenhalts im Viertel und der Solidarität mit allen, die rassistisch bedroht werden.

Der Einladungstext folgt:
https://www.facebook.com/events/290776561899559/

*******
Menschenkette um die Krayer Moschee, Freitag, 28.2.2020, 12:30 Uhr

Nach dem rechten Terror in Hanau stehen wir zusammen – sichtbar und solidarisch. Beim nächsten Freitagsgebet bilden wir eine Menschenkette rings um die Krayer Moschee – als Zeichen, dass wir im Viertel zusammenhalten und alle schützen, die von Rassisten an ihren Alltags- und Gebetsorten bedroht werden. Wir wollen nicht dulden, dass Mitmenschen Angst haben müssen, ob sie sicher leben können. Kommt und zeigt: Wir sind mehr!

Die Menschenkette bildet sich vor und während des Freitagsgebets an der Moschee im Heinrich-Sense-Weg 77, 45307 Essen. Beginn ist 12:30 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde.

Dazu rufen auf: AWO Julius-Leber-Haus | CDU Kray-Leithe | Evangelische Kirchengemeinde Essen-Kray | Förderverein Rathaus Kray e.V.| DITIB Türkisch Islamische Gemeinde zu Essen-Kray e.V. | Katholische Kirchengemeinde St. Barbara | SPD Kray sowie zahlreiche Bürgerinnen & Bürger aus Kray & Leithe

www.evangelisch-in-kray.de

Powered by Zingiri, PHPlist