Essen-Lima-Madrid: Klimaaktions- und Streiktag

Der Klimaaktions- und Streiktag in Essen beginnt um 11 Uhr am Viehhofer Platz. Viele rufen auf, und es ist zu hoffen, dass es viele werden. So auch die Ortsgruppe Essen der Umweltgewerkschaft:
Sie rufen auf am weltweiten Klimaaktions- und Streiktag aktiv zu werden und werden selbst aktiv. Gleichzeitig berichten sie, dass sie mit einer Delegation auch in Chile, Peru, und Madrid dabei sind.
Zitat aus ihrer Pressemitteilung:

Die Ortsgruppe Essen der Umweltgewerkschaft ruft auf zum Klimaaktions- und Streiktag am 29.11.19 in Essen aktiv zu werden, und macht neben der drohenden Weltklimakatastrophe auch die Umweltgefahren durch Flutung der mit Giftmüll verfüllten Zechen im Ruhrgebiet zum Thema. Eine Delegation der Umweltgewerkschaft wird am „Gipfel der Völker“ in Chile teilnehmen, wo der UNO-Klimagipfel wegen der Volkskämpfe abgesagt wurde. Am neuen Ort in Madrid wird eine weitere Delegation die Proteste gegen die unzureichenden Klima- und Umweltschutzpläne unterstützen. Berichte von beiden Delegationen werden am 29. November 2019 auf dem Klimaaktions- und Streiktag in Essen in Redebeiträgen oder an Infoständen bekannt gemacht.

Für Rückfragen: umweltgewerkschaft-essen@posteo.de

Erster Bericht aus Lima / Peru:

https://www.umweltgewerkschaft.org/de/region-ost/1484-gut-in-lima-angekommen.html

Auch über regionale Bedrohungen der Umwelt und Gesundheit der Menschen im Ruhrgebiet soll informiert, werden:



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.