Über Kriegsgefahr, Wahlkampf und drohendem Faschismus in Israel …

Tipp: https://richard-c-schneider.com/ aufrufen. Auf ‚Blog‘ klicken:
https://richard-c-schneider.com/schneiders-blog/
Absolut lesenswert. Richard Chaim Schneider berichtet gerade fast täglich aus Tel Aviv vom Wahlkampf in Israel, und jetzt auch aktuell von neuen Kriegsgefahren über die auch die WAZ aktuell schreibt:

https://www.waz.de/politik/raketenalarm-in-tel-aviv-id216667747.html

und Richard Chaim Schneider, der vor einigen Tagen (am 7.3)  in Essen noch einen Vortrag zur Zukunft Israels in der Alten Synagoge hielt, ist jetzt in Tel Aviv und schreibt darüber in seinem Blog, auch über Bibi alias Netanyahu , der der faschistischen Otzma Yehudit Partei zu Ministerposten verhelfen will.

14. März 2019
https://richard-c-schneider.com/schneiders-blog-bibi-hats-bestellt/

Heute Abend sitze ich in einem Lokal in Tel Aviv, da legt plötzlich der Raketenalarm los. Nein, es gab keine Aufregung, jeder dachte, es sei falscher Alarm. Dann kamen per Handy die ersten Meldungen, daß es kein falscher Alarm war. Tatsächlich wurden Raketen von Gaza nach Tel Aviv abgefeuert. Das erste Mal seit dem Gaza-Krieg 2014. Und was machen die Israelis in solch einer Situation: Witze. „Die Raketen hat Bibi bei der Hamas bestellt. Beste PR für die Wahlen!“ Alle lachen.

Die Menschen in Gaza dürften heute Nacht nichts zu lachen haben. Netanyahu ist in die Headquarters der Armee im Verteidigungsministerium gefahren, von dort werden Kriege oder andere wichtige Operationen der Armee „gefahren“. …

… Für Netanyahu ist diese Situation im Wahlkampf nur von Vorteil. Anders als noch vor einigen Monaten, muß er wohl diesmal „hart“ sein. Das letzte Mal wurde ihm vorgeworfen, er sei zu weich, sei nach den vielen Raketen der Hamas zu schnell bereit gewesen, einem Waffenstillstand zuzustimmen. Das kann er sich also jetzt im Wahlkampf nicht leisten, daß man ihn der „Schwäche“ bezichtigt. Insofern muß man befürchten, daß möglicherweise Entscheidungen getroffen werden, die mehr mit politischem als mit militärischem Kalkül zu tun haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.