Sommerfest: 15 Jahre „Essen steht AUF“

Samstag, 11. August ab 15.00 Uhr Kleingartenverein „Auf der Heide“,
Emscherstr. 191, 45329 Essen
(Altenessen-Nord)

Als 2003 die volksfeindliche Schröder-Politik der „Agenda 2010“ hohe Wellen schlug, und im Jahr darauf bei den Montagsdemonstrationen Hunderttausende bundesweit gegen die Hartz-Gesetze auf die Straße gingen, schlug die Geburtsstunde von „Essen steht AUF“.

Im August 2004 gehörten wir zu den Inititatoren der Essener Montags-Demonstraion. Der Widerstand gegen die den Menschen aufgezwungenen Lebensverhältnisse brauchte ein überparteiliches solidarisches Sprachrohr in der Kommunalpolitik. Und braucht es bis heute für den gemeinsamen Kampf.

Zehn Jahre waren wir im Rat vertreten, mit Kritik, Enthüllungen und Vorschlägen. Als wirklich radikale Opposition gegen die oft ausgemauschelte Politik, gegen Verschwendung und Veternwirtschaft.

Im Stadteil organisierten wir den Widerstand wie gegen die „Oase-Schließung“ oder die PCB-Vergiftung in Kray, waren beim erfolgreichen Messe-Bürgerentscheid dabei, bei antifaschisischen Protesten, in Mieterinitiativen und anderen Bürgerinitiativen.

Wir meinen: 15 Jahre „Essen steht AUF“ sind ein Grund zu feiern.

Dazu laden wir alle Leser ganz herzlich zu unserem Sommerfest ein:

Samstag, 11. August ab 15.00 Uhr Kleingartenverein „Auf der Heide“,
Emscherstr. 191, 45329 Essen
(Altenessen-Nord)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.