[Update 20.11.2017]

Monitor: War es Mord? Dramatische Wende im Fall des Asylbewerbers Oury Jalloh

Der 2005 in einer Dessauer Polizeizelle verbrannte Asylbewerber Oury Jalloh wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit getötet. Das geht aus Ermittlungsakten zu dem Fall hervor, die dem ARD-Magazin MONITOR vorliegen. Die Staatsanwaltschaft Halle will die Ermittlungen dennoch einstellen. http://www1.wdr.de/daserste/monitor/extras/pressemeldung-oury-jalloh-100.html


Schon 2010 gab es in Essen eine Veranstaltung des Antirassismus-Telefons zum Fall Oury Jalloh. Siehe auch Oury Jalloh – das war Mord, break the silence

Hörenswert ist auch eine Reportage zu diesem Fall „Oury Jalloh – verbrannt in Polizeizelle vom 3.1.2011“: 110103wdr5.mp3

Jetzt ist geplant das Verfahren einzustellen.

Es ist gut und richtig, die Petition gegen die nunmehr skandalöse Einstellung des Verfahrens zu unterschreiben:

Die Petition richtet sich an Staatswanwaltschaft Halle, Heiko Maas (Bundesjustizminister) und Anne-Marie Keding (Justizministerin Sachsen-Anhalt)

Mein Freund #OuryJalloh – Es war Mord! Ermittlungsverfahren nicht einstellen.

Mouctar Ouldadah Bah Deutschland

Mein Freund Oury Jalloh wurde am 7. Januar 2005 in einer Polizeistelle in Dessau verbrannt. Er wurde ohne Gerichtsbeschluss festgehalten und mit Händen und Füßen an eine Matratze gefesselt. Fast 13 Jahre sind seit seinem grausamen Tod vergangen. Immer wieder wurde behauptet, Oury habe sich selbst angezündet.

Doch neue Gutachten beweisen nun: Oury Jalloh hat das Feuer in seiner Zelle nicht selbst gelegt! Die ARD-Sendung Monitor hat sich die Ermittlungsakten daraufhin genauer angeschaut. Ohne einen Brandbeschleuniger oder Einwirkung von Außen seien Ourys schwere Verbrennungen nicht zu erklären. Trotzdem will die Staatsanwaltschaft das Verfahren einstellen!

Seit Jahren kämpfen ich und viele Freunde, seine Familie und zahlreiche Initiativen für eine Anerkennung der Tat als Folter und Mord. Die Täter müssen verurteilt werden. Es kann nicht sein, dass die beteiligten Polizisten ohne Strafe davon kommen!

Wir fordern die Staatsanwaltschaft Halle, Justizministerin Anne-Marie Keding (Sachsen-Anhalt) und den Bundesjustizminister Heiko Maas dazu auf, nun endlich für Gerechtigkeit zu sorgen!

Bitte helfen Sie mir Ihrer Unterschrift zu zeigen, dass wir keine Ruhe geben, bis der Mord an Oury Jalloh endlich aufgeklärt wird. Wir protestieren gegen die Einstellung des Verfahrens!

Oury war mein Freund. Ich kann diese Tat nicht vergessen.

Danke
Mouctar Ouldadah Bah

auch im Namen von:
Mamadou Saliou Diallo (Bruder von Oury)
und Boubacar Diallo (Vater von Oury)

Unterstützt von:
Initiative in Gedenken an Oury Jalloh
Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. (ISD)
ENPAD – European Network of People of African Descent

Diese Petition wird versendet an:

Staatswanwaltschaft Halle
Bundesjustizminister
Heiko Maas
Justizministerin Sachsen-Anhalt
Anne-Marie Keding

Powered by Zingiri, PHPlist