Leserbrief zu WAZ 1.4.2017:
„Richter: Urteile in Asylverfahren nur schleppend umgesetzt“

170401_waz_richter_beklagen_schleppende_abschiebungen_250
WAZ 1.4.2017

Verwaltungsrichter beklagen, dass ihre Urteile in abgelehnten Asylverfahren nur verzögert umgesetzt würden.

Ist denn nicht eher zu beklagen, dass im Schnellverfahren Gesetze verabschiedet worden sind, nach denen diese Richter nun urteilen müssen?

So wartete ein geflüchteter Syrer auf seine Frau und zwei Kinder, aber wegen der Gesetzesänderung im März 2016 im Rahmen des Asylpakets II gab es für ihn keine Möglichkeit, seine Familie nachzuholen, denn ihm wurde vom BAMF nur ein subsidiärer Schutz zuerkannt. Am 24. März ist seine Frau mit den Kindern im Mittelmeer ertrunken.

Dass Gesetze und Abschiebungen tötlich sein können, ist zu beklagen, nichts anderes.

Olaf Swillus


Auch im Landtagswahlkampf wird dieses Thema angesprochen:
170401_ilmlpd_3439_fdraf_250
170401_ilmlpd_3441_grfmud_250

Powered by Zingiri, PHPlist