5. Bürgertreffen am 15. Dezember 2016 um 19 Uhr im Ernst Reuter Haus, Marl-Hamm, Sperberweg 3

Handzettel-PDF

161215_einladung_5_buergertreffen_gegen_flutung_von_av_640

Stoppt die Verfüllung und Flutung von Auguste Victoria!
Keine Verseuchung unseres Grund-und Trinkwassers durch Giftmüll und PCB unter Tage!

5. Bürgertreffen am 15. Dezember 2016 um 19 Uhr im Ernst Reuter Haus, Marl-Hamm, Sperberweg 3

In den 1980er Jahren bis 2006 verklappte die Ruhrkohle AG (RAG) gegen Bezahlung über 1,6 Millionen Tonnen giftigen Müll unter Tage. Mindestens 578.000 Tonnen davon sind hochgiftiger Sondermüll, u.a. Filterstäube aus Müllverbrennungsanlagen. Dazuhin sind mindestens 10.000 Tonnen PCB-haltige Betriebsmittel unter Tage verblieben – eines der zwölf giftigsten Stoffe der Erde. Nach der Zechenschließung von Auguste Victoria in Marl will die RAG den Aufwand für die Wasserhaltung ohne Rücksicht auf die Folgen zurückfahren. Aktuell sind die Schächte 8 und 9 bereits verfüllt und die Kabel zu den tiefsten Pumpen gekappt. Dadurch wird das Grubengebäude 200 Meter hoch geflutet. Damit setzt sich die RAG über Recht und Gesetz hinweg. Ein vorläufiges Gutachten der Landesregierung hatte den Anstieg des Grubenwassers vorerst untersagt. Die Bürgerinnen und Bürger unserer Versammlung sind sich einig: Die Gefährdung unseres Grund-und Trinkwassers nehmen wir nicht hin!

Unser Anliegen ist längst in der öffentlichen Diskussion angekommen. Die RAG kann die Problematik des verseuchten Grubenwassers nicht mehr leugnen. Aktuell versuchte sie mit einer Broschüre in hunderttausendfacher Auflage und gezielt platzierten Zeitungsartikeln die Dramatik herunter zu spielen, um ihre Pläne weiter durchziehen zu können. Tatsächlich wird in verantwortungsloser Weise mit der Gesundheit und der Zukunft hunderttausender Menschen gespielt. Eine von unserer Versammlung beauftragte Arbeitsgruppe hat deshalb eine „vorbeugende Unterlassungsklage“ gegen die RAG erarbeitet. Sie soll dazu verurteilt werden, die rechtswidrig begonnene Flutung des Bergwerks rückgängig zu machen und den ursprünglichen Grubenwasserspiegel dauerhaft aufrecht zu erhalten. Über das weitere Vorgehen werden wir gemeinsam beraten. Initiativen und Vorschläge sind herzlich willkommen.

Kommt zur Versammlung und macht mit! Jede/r Einzelne stärkt den Protest! Für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen! Gegen Umweltverbrechen!

Powered by Zingiri, PHPlist