Nach einer gut besuchten Bürgerversammlung am 19.4 in Essen Kray geht es weiter.

Denn am Dienstag, den 26.4.2016 lädt die Stadt zu einer weiteren Informationsveranstaltung ein.
Aus der Pressemitteilug der Stadt:
essen.de/meldungen/pressemeldung_988515.de.html

Aktuelles Gutachten: Immissionsuntersuchungen in Essen-Kray
Behörden laden am 26. April zu Info-Veranstaltung ins Krayer Rathaus ein:

Am Dienstag, 26. April, lädt die Stadt Essen gemeinsam mit dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (LANUV) zu einer Bürger-Informationsveranstaltung über den aktuellen Stand der Luftbelastung im Stadtteil Kray ein. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksregierung Düsseldorf werden an dem Termin teilnehmen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Krayer Rathaus.
… werden am 26. April die Ergebnisse erläutern und stehen den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zur Verfügung. …
Mehr dazu: essen.de/meldungen/pressemeldung_988515.de.html

Rückblick:

Die ‚Bürgerinitiative gegen „Gift“Schredder in Kray‘ führte am Dienstag, 19.4., eine gut besuchte Protestversammlung im Rathaus Kray durch: „Grüne Hauptstadt, aber PCB in Kray – wir sagen Nein“.

160419_bv_kray_2109_640

Vor allem von der PCB-Belastung durch die Fa. Richter betroffene Bürger waren gekommen, aber auch Vertreter der Lokalpolitik wurden begrüßt. Thema waren neue Informationen über Ursachen und Quellen des PCB-Ausstoßes, nicht aber die längst vorliegenden neuen Werte beim Grünkohl von 2015. Denn die eingeladenen Vertreter der Stadt und der Umweltbehörden waren nicht erschienen, was auf heftigen Protest stieß.
160419_bv_kray_behoerden_320Ironisch wurden leere Stühle mit den Namen der Behörden begrüßt. Die Veranstaltung brachte ihren Unmut darüber in einer Entschließung zum Ausdruck, die einstimmig bei einer Enthaltung verabschiedet wurde:

„Die Besucher der Bürgerversammlung der Bürgerinitiative gegen „Gift“Schredder in Kray am 19.4. verurteilen, dass die Stadt Essen und die Umweltbehörden die seit Wochen bekannten Werte der Grünkohlbeprobung im Umfeld der Fa. Richter den Bürgern nicht zur Verfügung gestellt haben und sich einer Diskussion mit den Bürgern heute entzogen haben. Wir fordern die Behörden auf, die Gründe dafür zu nennen. Wir fordern sie weiter auf, endlich wirksame Maßnahmen gegen die PCB-Belastung in Kray zu ergreifen wie die Stilllegung des Betriebes der Fa. Richter bis zum Nachweis, dass keine Umweltgefahren mehr von ihr ausgehen!“

Presse:

160421_waznrz_stadtteile_voller_saal_320
Bericht auf www.derwesten.de/ … voller-saal-im-krayer-rathaus-zum-thema-pcb … (Dazu auf die Abbildung klicken)

Kray. Großes Interesse zeigten die Krayer an der Protestversammlung der Bürgerinitiative gegen „Gift-Schredder“: Zahlreiche kamen ins Rathaus, um sich über Ursachen und Quellen des PCB-Ausstoßes zu informieren.

„Wir fordern die Behörden weiter auf, endlich wirksame Maßnahmen gegen die PCB-Belastung in Kray zu ergreifen wie die Stilllegung des Betriebes der Firma Richter bis zum Nachweis, dass keine Umweltgefahren mehr von ihr ausgehen“, formulierte Dietrich Keil von der Bürgerinitiative.

Unmut äußerten die Teilnehmer darüber, dass die Behörden Ergebnisse des aktuellen Gutachtens zur PCB-Belastung durch die Recycling-Firma erst kommende Woche vorstellen. Stadt und Landesumweltamt laden zur Bürgerversammlung am Dienstag, 26. April, 18 Uhr, ebenfalls im Krayer Rathaus am Kamblickweg. Mitarbeiter der Bezirksregierung Düsseldorf werden laut Stadt teilnehmen. Um die Auswirkungen der PCB-Belastung im Umfeld der Firma abzuschätzen, würden seit Jahren Untersuchungen von Gemüse in Klein- und Hausgärten durchgeführt. Weiter: derwesten.de/staedte/essen/voller-saal-im-krayer-rathaus-zum-thema-pcb…

Powered by Zingiri, PHPlist