Am 23. Dezember vor 41 Jahren:

Olof Palme war Schwedens Ministerpräsident als er folgende Stellungnahme abgab, die in den Mittagsnachrichten des schwedischen Rundfunks am 23. Dezember 1972 gesendet wurde. Die Stellungnahme war kurz und kritisierte die Bombenangriffe der USA auf Hanoi scharf. Palme sah die Bombenangriffe als Terrorbombardierung und verglich sie mit Guernica. Eine Erklärung, die eine Welle der „Empörung“ in den offiziellen USA, aber auch in konservativen Kreisen Schwedens entfachte:

Guernica, Oradour, Babij Jar, Katyń, Lidice, Sharpeville, Treblinka. Där har våldet triumferat. Men eftervärldens dom har fallit hård över dem som burit ansvaret. Nu fogas ett nytt namn till raden: Hanoi, julen 1972. . „Guernica, Oradour, Babij Jar, Katyn, Lidice, Sharpeville, Treblinka. Da hat die Gewalt triumphiert. Aber das Urteil der Nachwelt über die, welche die Verantwortung hierfür tragen ist hart. Nun wird ein neuer Name hinzugefügt: Hanoi, Weihnachten 1972.“

( Quelle: Olof Palmes uttalande om Hanoibombningarna )

Powered by Zingiri, PHPlist