Haus der Geschichte des Ruhrgebiets

PRESSEINFORMATION

Presseinfo Nr. 17 – Bochum, 24.10.2013
Aufbruch, Umbruch, Abbruch?
Opel in Bochum

Filmdokumente zum Bochumer Opelwerk vorgestellt im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets

In der Reihe „Erlesenes aus der Bibliothek des Ruhrgebiets“ zeigt Paul Hofmann von der Kinemathek im Ruhrgebiet historische Filmdokumente zum Bochumer Opelwerk. Die Filmausschnitte beleuchten den Aufbruch von Opel in Bochum in den 1960er-Jahren, den technologischen Umbruch in den 1980er-Jahren und dokumentieren die ersten Anzeichen der krisenhaften Entwicklung des Automobilstandortes Bochum.

Der ehemalige Opel-Betriebsrat, Wolfgang Schaumberg, der die Werksgeschichte aus langer Erfahrung kennt, kommentiert die Filmdokumente.

Der Abend wird von dem Leiter der gemeinsamen Arbeitsstelle RUB/IG Metall, Dr. Manfred Wannöffel, moderiert.

Im Anschluss besteht Gelegenheit zur Diskussion.

Herzliche Einladung!

TERMIN
Mittwoch, 30. Oktober 2013, 18:00 Uhr
im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstraße 17-19, 44789 Bochum

WEITERE INFORMATIONEN
Prof. Dr. Stefan Berger, Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstr. 17-19, 44789 Bochum, Tel.: +49/234 /32 -24687, Fax: +49/234/32-14249, www.isb.rub.de

Presse/Redaktion Thea Struchtemeier, www.isb.rub.de/presse/, Geschichte Ruhr@HGR_RUB

Powered by Zingiri, PHPlist