Kann Töten Sünde sein? Über die Moral von Kriegen

DerWesten.de: Obama gewinnt Unterstützer für Angriff gegen Syrien

Wie bestellt gibt in nun am 12.September 2013 in der Alten Synagoge in Essen einen Vortrag über die Moral von Militäraktionen. Der Referent Marc Lindemann gilt eigentlich als Kriegsgegner ( siehe: spiegel.de: Afghanistan-Autor Lindemann: ein Soldat klagt an. Was er jetzt wohl zu der geplanten NATO – Militäraktion gegen Syrien sagen wird?

Mord steht oft in Tateinheit mit Lüge.

Eine Kriegslüge ?
http://www.derwesten.de/politik/bnd-soll-informationen-zu-giftgas-befehl-abgefangen-haben-id8395361.html

Hier wird genau etwas anderes beschrieben. Syrische Kämpfer im Vorort Ghouta von Damaskus haben der Associated Press-Journalistin Dale Gavlak zugegeben, dass sie verantwortlich für den Chemiewaffenvorfall sind, den die Westmächte den syrischen Regierungstruppen anlasten. Sie enthüllten, dass die Toten Opfer eines Unfalls waren, hervorgerufen durch die falsche Handhabung der Chemiewaffen, mit denen Saudi Arabien sie beliefert habe:

http://www.mintpressnews.com/witnesses-of-gas-attack-say-saudis-supplied-rebels-with-chemical-weapons/168135/

Schreibt bitte Leserbriefe an die Zeitungen, die diesen Widerspruch verschweigen.

Ich möchte Sie auf diesen Widerspruch hinweisen, und appelliere an Ihre jounalistische Sorgfaltspflicht allen Hinweisen nachzugehen, und über diese Widersprüche zu berichten !

Massenmedien haben eine große Verantwortung!

Die nächste Antikriegsdemo wird bestimmt vor einem der Verlagshäuser von WAZ oder NRZ stattfinden.

Dieser Beitrag wurde unter Krieg und Frieden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kann Töten Sünde sein? Über die Moral von Kriegen

  1. Pingback: Nachlese ohne Worte nach einem Vortrag über das Töten | LinksDiagonal