[Update 7.1.2013]

Leserbrief

Es ist furchtbar: Eine von einem deutschen Mann misshandelte Frau aus Kamerun erhält nicht etwa staatliche Hilfe, Unterstützung und Fürsorge, sondern weitere Verfolgung durch Abschiebung. Die Verantwortlichen der Ausländerbehörde hätten, würde dieser Fall in einem TV-»Tatort« thematisiert, vermutlich Verständnis für das Opfer. In der Realität jedoch unterstellen sie diesem, sich »ein Bleiberecht erschleichen« zu wollen. Denn schließlich folge die Behörde mit der Abschiebung »lediglich der Gesetzgebung«. Es hat in Deutschland eine schreckliche Tradition »lediglich der Gesetzgebung« bzw. den Anweisungen von oben zu gehorchen. Falls die in dem NRZ-Artikel angesprochene Petition für Frau Semek noch Gültigkeit hat, wäre es hilfreich, wenn der entsprechende link veröffentlicht würde.

Heinz-W. Hammer, Essen


http://blog.swiola.de/2008/05/24/regeln-sind-regeln-rechtspositivismus/


Immer noch von Abschiebung bedroht:
http://www.linksdiagonal.de/2012/11/29/sofortiges-uneingeschranktes-bleiberecht-fur-nicole-semek/

Powered by Zingiri, PHPlist