Auf https://www.plan-b-mitmachen.de/?page_id=70 wurde eine Korrespondenz aus dem Jahre 2050 veröffentlicht:

Vor vierzig Jahren erzeugten vier Konzerne über achtzig Prozent des Stroms in Deutschland. Kohlekraftwerke befeuerten die globale Erwärmung, riesige Schaufelbagger wühlten sich durch den Erdboden und pflügten ganze Dörfer unter. Heute sind die Quellen der Stromerzeugung quasi unzählbar: Solarfassaden und -dächer, Windräder auf dem Dach und dem Meer, Mini-Kraftwerke befeuert mit Biogas. …

Und wie sieht es weltweit aus? Am 4.12.2012, also 38 Jahre zuvor, wurde auf einer Veranstaltung der Vereinigung Deutscher Ingeniure (VDI) im Haus der Technik über Nachhaltigkeit gesprochen und auch die Welt insgesamt in den Blick genommen. Welche Nachrichten aus dem Jahre 2050 werden uns aus Afrika, Indien, Thailand, usw. erreicht. Wird Europa eine schwerbewachte Insel der Reichen sein, oder gibt es dann schon die vereinigten sozialistischen Staaten? Wir bemühen uns um Kontakt zu weiteren Korrespondenten aus dem Jahr 2050.

Hier schon mal ein erster Eindruck aus der Konferenz der Vereins Deutscher Ingeneniure VDI Ruhrbezirksverein Arbeitskreis ETHIK:

Powered by Zingiri, PHPlist