Eine nette Einladung der Oberhausener Linksjugend [’solid] auch für die älteren Menschen.

Alles in einem ein perfekter Start ins Wochenende. Und selbstredend müsst ihr nicht unter 25 oder 30 sein, um zur Linksjugend kommen zu dürfen. Vielmehr freut sich die Linksjugend darauf, alle begrüfen zu dürfen, die im Herzen jung geblieben sind.

Es ist in der Nachbarstadt Oberhausen, und es ist eine Einladung zum Schauen des Filmes von Michael Moore „KAPITALISMUS – Eine Liebesgeschichte“

Hier zum Weiterlesen:
dielinke-nrw.de/nc/start/termine/detaildarstellungtermine/zurueck/termine/artikel/film-kapitalismus-eine-liebesgeschichte/

Freitag, 23. März 2012, 19:00 Uhr
Ort: 46045 Oberhausen, Friedensplatz 8, Räume der Linken Liste Ratsfraktion / Film „KAPITALISMUS – Eine Liebesgeschichte“
Ein Film von Michael Moore

Zum Film:

Mit Humor und Empörung erkundet Michael Moores/Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte/ein
Tabuthema: Welchen Preis zahlt Amerika für seine Liebe zum Kapitalismus? Vor vielen Jahren schien diese Liebe so unschuldig zu sein. Heutzutage allerdings gleicht der amerikanische Traum mehr einem Albtraum, in dem Familien den Preis mit ihren Jobs, ihrem Zuhause und ihren Ersparnissen zahlen. Moore nimmt uns mit zu den Menschen, deren Leben komplett auf den Kopf gestellt wurde und sucht dabei nicht nur in Washington, D.C. nach Erklärungen. Was er findet sind die nur allzu bekannten Symptome einer Liebesgeschichte auf Abwegen: Lügen, Missbrauch, Betrug … und 14.000 Arbeitsplätze, die jeden Tag gestrichen werden. Michael Moore kehrt mit/Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte/ zurück zu der Frage, die vor 20 Jahren bereits seine Karriere eingeleitet hat: Welche Auswirkungen hat das desaströse Verhalten von Großunternehmen und ihr ungebändigtes Profitstreben auf das Leben der Menschen?

Powered by Zingiri, PHPlist