Stadtteilrundgang in Altendorf – Was tut sich im Essener Westen?

Brigitte Liesner, Leiterin des Stadtteilprojektes aus dem Büro für Stadtentwicklung, und Gabi Wittekopf vom Institut für stadtteilbezogene Sozialarbeit (ISSAB) der Uni Duisburg-Essen begleiten einen Stadtteilrundgang durch Altendorf. Die Stadtbezirksgruppe DIE LINKE. Essen-West lädt dazu am Freitag, den 3. Februar 2012 ein und auch Ratsmitglieder und Bezirksvertreter der Partei DIE LINKE aus dem Essener Westen werden dabei sein.


Treffpunkt ist um 16.00 Uhr
auf dem Christuskirchplatz (vor der Christuskirche).


Größere Kartenansicht

Vom Christuskirchplatz geht es über die Altendorfer Strasse Richtung Ehrenzeller Markt und dann weiter zum geplanten Niederfeldsee, wo die Führung am Platz des Kiosks von Willi Göken endet.

Unterwegs besteht genug Gelegenheit zur Diskussion aktueller Fragen: Wie geht es weiter mit dem Umbau des Ehrenzeller Marktes und der Altendorfer Strasse? Was passiert am geplanten Niederfeldsee? Wie kann der Stadtteil weiter vorangebracht werden und wie kann sich die soziale Lage der Einwohnerinnen und Einwohner verbessern?

Dieser Beitrag wurde unter Bebauung, DIE LINKE, Kommune veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.