Die Webseite www.bayern-gegen-linksextremismus.bayern.de wird laut Impressum gemeinsam betrieben und verantwortet von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und dem Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz:

Ein Zitat aus einer Abhandlung über „Kommunismus“ auf dieser Site:

Titelseiten der Faltbätter zu den Ausstiegsprogrammen des Bundesverfassungsschutzes in einem Bild zusammen gestellt: Da wird ganz deutlich woher die Gefahr kommt. Rechtsextreme lieben gepflegtes Schuhwerk, eigentlich eine ganz harmlose Marotte, während Linke immer nahe am Steinewerfen gebaut sind (sehr gefährlich).

20 Jahre nach dem Mauerfall wird der Antikommunismus in öffentlichen Diskursen erneut diffamiert und sogar als Verharmlosung von Rechtsextremismus und Nationalsozialismus dargestellt. Tatsächlich aber ist der Antikommunismus in einer zivilen Gesellschaft eine notwendige politische Tugend, wenn er in einem antitotalitären Konsens aufgeht. Attraktivität und Verführungskraft einer kommunistischen Ideologie sind immer noch gegeben, verspricht sie doch eine bessere Welt für nahezu alle Menschen: eine Welt ohne Unterdrückung oder Ausbeutung. Der reale Sozialismus/Kommunismus und seine Verbrechen verblassen dagegen oder werden als historische Notwendigkeiten verstanden. … Kommunisten wähnen sich weiterhin im Besitz der»Wahrheit« und glauben an die Befreiung der Menschheit. …

Protestresolution_an_das_bayerische_Innenministerium

Powered by Zingiri, PHPlist