• 14:45 Uhr: Heute ist Wahl in Berlin. Jetzt liegen natürlich noch keine Wahlergebnisse vor. Aber ab 18 Uhr wird es spannend werden. Erstmals liegen die „Piraten“ in den Meinungsumfragen über 5%,
    und könnten den Einzug in das Parlament schaffen. Sie greifen uralte LINKE Themen auf: Mindestlohn und Grundeinkommen.
  • BERLINER UMSCHAU-Meldung vom 19.09.2011 – 00:42 Uhr: Das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus:
    1. SPD auf 28,3 Prozent und 47 Sitze
    2. CDU auf 23,4 Prozent und 39 Sitze
    3. Grünen 17,6 Prozent und 29 Sitze
    4. LINKE 11,7 Prozent und 19 Sitze
    5. PIRATEN 8,9 Prozent und 15 Sitze
    6. sonstige Parteien: 8,2 Prozent:
      Darunter die FDP, die mit 1,8 Prozent nicht mehr im Abgeordnetenhaus vertreten ist.

Kommentar:
Als Protestpartei haben die PIRATEN den rechtsextremen Parteien das Wasser abgegraben. Dazu z.B.: NPD: Die Piraten sind schuld – Berlin – Tagesspiegel

Ein Vertreter der PIRATEN hatte in Berlin am Vortag der Wahl, den 17.9, neben einigen LINKEN-Vertretern, auch auf der 8.Herbstdemo der Montagsdemo-Bewegung gesprochen.

Powered by Zingiri, PHPlist