Stromlinien – Politik und Elektrizitätswirtschaft

Am 9. Dezember 2010 um 18 Uhr findet im Gemeindesaal der Lutherkirche, Martin-Luther-Straße 116/Kerckhoffstraße 22 b in 45144 Essen ein Vortragsabend mit anschließender Diskussion zum Thema Politik und Elektrizitätswirtschaft statt, zu der der Landesvorstand DIE LINKE. NRW herzlich einlädt. Der Eintritt ist frei.

Auf die Begrüßung durch Hubertus Zdebel, Landessprecher DIE LINKE. NRW folgt ein Vortrag von Prof. Dr. Heinz-J. Bontrup, welcher einen kritischen Blick auf die Liberalisierung in der Elektrizitätswirtschaft wirft. Des weiteren referiert Prof. Dr. Bontrup zum Verhältnis von Politik, Gewerkschaften und Elektrizitätswirtschaft sowie den Perspektiven öffentlicher Stromversorgung und der Zukunft der Stadtwerke.

Gegen 19.30 Uhr folgt dann eine erweiterte Diskussion mit den LINKE-PolitikerInnen Michael Aggelidls, MdL, Özlem Demirel, MdL, Wolfgang Freye, Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Regionalverband Ruhr (RVR) und Claudia Jetter vom Landesvorstand DIE LINKE. NRW. Die Moderation übernimmt lda Schillen, Parteivorstand DIE LINKE.

Hinweise zur Veranstaltung:

Kinderbetreuung steht ab 17.30 bis 21 Uhr zur Verfügung. Wir bitten freundlich um eine vorherige Anmeldung per E-Mail. Eintritt und Kinderbetreuung sind frei.

Eine Veranstaltung des Landesverbands
DIE LINKE. NRW in Zusammenarbeit mit der AG Antiprivatisierungskampagne des Parteivorstands DIE LINKE.

Herzlichst, Claudia Jetter Landesvorstand DIE LINKE. NRW

Flyer zur Veranstaltung (pdf)

Einladung zum Download (pdf)

Referat von Prof. Bontrop:
101209_stromlinien_referat_prof_bontrup.mp3

Dieser Beitrag wurde unter Energie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Stromlinien – Politik und Elektrizitätswirtschaft

  1. Pingback: Nachlese: kritischer Blick auf die Liberalisierung in der Elektrizitätswirtschaft | LinksDiagonal